Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Hamann beendet Saison mit 84,75 Metern

Leichtathletik Hamann beendet Saison mit 84,75 Metern

Die WM hat Lars Hamann aufgrund der extrem starken Konkurrenz unter den deutschen Speerwerfern verpasst, doch die Saison fand für den Athleten vom Dresdner SC noch eine versöhnliches Ende. In Königsbrunn warf der 28-Jährige gute 84,75 Meter und wurde damit deutscher Polizeimeister.

Lars Hamann glückte in Königsbrunn ein gelungener Saisonabschluss.
 

Quelle: imago

Dresden.  DSC-Speerwerfer Lars Hamann hat sich mit einem starken Ergebnis und einem Titel aus der Saison verabschiedet. Der 28-Jährige wurde im bayrischen Königsbrunn mit hervorragenden 84,75 m deutscher Polizeimeister. Nach seiner Bestleistung vom Saisonstart von 86,71 m ist es die zweitbeste Weite, die er bislang erzielte. Damit gelingt dem Schützling von Katharina Wünsche und Steffen Krüger, der trotz erfüllter Norm das Ticket für die WM in London verpasste, ein versöhnlicher Abschluss des Sommers. „Es war mein 16. Wettkampf. Eine lange Saison mit Höhen und Tiefen ist nun zu Ende. Ich widme mich in den kommenden Monaten dem Polizeidienst und der Erholung“, erklärte Hamann.

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr