Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional HC Rödertal unterliegt dem THC und verlängert mit Trainer Busch
Sportbuzzer Sport Regional HC Rödertal unterliegt dem THC und verlängert mit Trainer Busch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 29.04.2018
Sarolta Selmeci versucht, sich gegen die Abwehr des THC durchzusetzen. Quelle: Steffen Manig
Großröhrsdorf

Für die Handballerinnen des HC Rödertal war gegen den Liga-Krösus wie erwartet nichts zu holen. Zwar verkaufte sich das Tabellenschlusslicht gegen den Thüringer HC in der ersten Halbzeit noch ganz achtbar, doch am Ende unterlagen die Bienen dem Spitzenreiter deutlich mit 22:35 (10:15) und durften am Ende den Gästen zum siebenten Meistertitel gratulieren. Die über 100 mitgereisten Fans der Thüringer feierten ihr Team in der Großröhrsdorfer Halle nach Abpfiff gebührend.

Für die anderen über 600 Zuschauer blieb die Erkenntnis, dass dieser Gegner für ihre Mannschaft doch eine Nummer zu groß war. In der ersten Halbzeit agierten die Gäste noch zu wenig effektiv im Angriff – auch dank der Torfrau der Rödertalbienen, Nele Kurzke. Doch in der zweiten Hälfte erhöhten die Schützlinge von Herbert Müller dann Tempo und Druck und zogen schnell davon.

Noch während der Partie verkündeten die Verantwortlichen des HC Rödertal einige Personalien. Vergangene Woche hatte bereits Bayer Leverkusen die Verpflichtung von Nele Kurze für die kommende Saison öffentlich gemacht. Nun gab der als sportlicher Absteiger feststehende Erstligist selbst weitere Abgänge bekannt. So verlassen Michelle Urbicht und Sandra Szary die Rödertalbienen in Richtung Nordhessen, wo sie beim Zweitligisten SG Kirchhof anheuern. Auch die Zwillinge Stefanie und Jacqueline Hummel verabschieden sich aus dem Rödertal, das Ziel ist jedoch noch unbekannt. Joanna Rode konzentriert sich derzeit auf ihr Abitur und hat den Vertrag bereits aufgelöst.

HCR-Präsident Andreas Zschiedrich kündigt einen Umbruch an, den man auf jeden Fall mit Trainer Maximilian Busch bestreiten will. Deshalb wurde der Vertrag mit dem Coach, der erst in dieser Saison kam, um drei Jahre verlängert. Auch wenn das kleine Hintertürchen einer Relegation gegen Union Halle-Neustadt (DNN berichtete) noch einen winzigen Hoffnungsschimmer für ein weiteres Jahr in der Beletage lässt, sagt Zschiedrich: „Natürlich planen wir für die 2. Liga. Ich gehe davon aus, dass Union Halle-Neustadt aus eigener Kraft die Relegation vermeiden kann. Dennoch – wenn es dazu kommt, werden wir den Kampf annehmen. Und das macht die Planung des Kaders nicht gerade einfach. Es freut mich, dass wir bereits die Verpflichtung von Meret Ossenkopp vom Juniorenteam des Buxtehuder SV bekannt geben konnten. Sie wird uns sicherlich weiterhelfen.“

Die Vereinsführung will zukünftig verstärkt auf junge Talente aus der eigenen Region setzten. In diesem Zusammenhang soll Maximilian Busch die gesamte Verantwortung für Bundesliga- und Juniorteam übernehmen. Dennoch hält auch der Coach an hohen Zielen fest: „Langfristig wollen wir mit der ersten Frauenmannschaft wieder in der 1. Bundesliga spielen und mit dem Juniorenteam in der dritthöchsten Spielklasse, um unseren Talenten optimale Bedingungen für ihre Entwicklung zu bieten“, so erklärt Busch.

Rödertal-Tore: Bösch 6, Selmeci 6/5, Urbicht 4/1, St. Hummel 2, Alesiunaite, Nepolsky, Szczecina, J. Hummel je 1.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dresdner Marc Schulze hat das Triple perfekt gemacht: Nach 2016 und 2017 gewann er am Sonntag auch die 21. Ausgabe des Oberelbe-Marathons. Wegen der Wärme und der unbarmherzig strahlenden Sonne passierte er „erst“ nach 2:40:51 Stunden die Ziellinie.

30.04.2018

Alle Jahre wieder lockt der Oberelbe-Marathon Tausende von begeisterten Läufern auf die landschaftlich reizvolle Strecke zwischen Königstein und Dresden. Am Sonntag werden es wieder weit mehr als 5000 Teilnehmer sein, die entlang der Elbe gegen den inneren Schweinehund kämpfen.

27.04.2018

Seit Freitagnachmittag steigt im Dresdner Westen ein großes Tennisturnier. Beim SV-Dresden-Mitte-Cup, der zur Serie um den Dunlop-Cup Ost gehört, kämpfen die Spieler um Ranglistenpunkte. Titelverteidiger ist ein Dresdner: Mark Tanz vom TC Blau-Weiß Blasewitz ist auch diesmal am Start.

27.04.2018