Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional HC Rödertal präsentiert seine neue Mannschaft
Sportbuzzer Sport Regional HC Rödertal präsentiert seine neue Mannschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 20.08.2017
Als alle Spielerinnen eingetroffen waren, stellte sich die ganze Mannschaft samt Trainerteam zum Gruppenfoto auf. Quelle: Steffen Manig
Anzeige
Großröhrsdorf

Viel Geduld werden Fans und Sponsoren mit ihren Handballerinnen des HC Rödertal in der neuen Saison brauchen. Bis der Erstliga-Neuling die ersten Punkte einfahren kann, dürfte es ein Weilchen dauern. „Da fehlen uns einfach sechs Wochen in der Vorbereitung“, sagt HCR-Präsident Andreas Zschiedrich. Geduld war aber schon gestern bei der Mannschaftspräsentation gefragt, denn sie verzögerte sich fast um eine Stunde. Der Grund: Die sieben Spielerinnen, die aus Leipzig nach Großröhrsdorf auch zum Training viermal wöchentlich pendeln, standen im Stau.

So wurden die rund 200 Besucher ein wenig auf die Folter gespannt, die Begrüßung der Mannschaft fiel dann aber umso herzlicher aus. Torhüterin Nele Kurzke, eine jener Spielerinnen, die vom insolventen HCL ins Rödertal wechselten, gibt zu: „An die Pendelei muss ich mich erst noch gewöhnen. Das ist schon eine Umstellung. Im Moment habe ich weniger Schlaf.“ Doch weil sie seit Februar ein Referendariat an einem Leipziger Gymnasium absolviert, ist keine andere Lösung möglich.

Derzeit verfügen die Rödertalbienen über keine einzige reine Profi-Spielerin. Zschiedrich: „Alle gehen entweder arbeiten oder studieren.“ Die Stimmung im Team sei aber bestens, bestätigt neben Kurzke auch der neue Trainer Karsten Knöfler: „Die Mannschaft ist erst seit rund drei Wochen zusammen und hat sich menschlich schon gut gefunden. An Kampfgeist und Engagement fehlt es keinesfalls.“

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Tennis-Streitmacht hat bei den im Rahmen der Leipzig Open stattfindenden 19. Internationalen Sächsischen Meisterschaften der Damen und Herren, bei denen es um 10.200 Euro Preisgeld geht, den erwartet schweren Stand. So kam am Freitag auch für die sächsischen Landesmeister Emily Welker und Mark Tanz schon in der zweiten Runde das Aus.

20.08.2017

Die Dresdner Eislöwen haben am Freitagabend das erste Testspiel der Saisonvorbereitung verloren. Gegen Bad Nauheim setzte es vor 1219 Zuschauern ein 3:4 nach Penaltyschießen. Nick Huard hatte die Dresdner im ersten Drittel in Führung gebracht.

19.08.2017

Der Nachtlauf zum Dresdner Stadtfest hat 2017 einen neuen Rekord verzeichnen können. Mehr als 4000 Athleten gingen am Freitagabend  auf die Strecke durch das beleuchtete Dresden. Mehr als 3000 Sportler nahmen die langen 13,8 Kilometer ab Stadtzentrum auf sich.

19.08.2017
Anzeige