Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional HC Rödertal erreicht ein 19:19 gegen den TV Nellingen
Sportbuzzer Sport Regional HC Rödertal erreicht ein 19:19 gegen den TV Nellingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 01.05.2016
Anzeige
Dresden

Die Zweitliga-Handballerinnen des HC Rödertal haben im vorletzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellenzweiten TV Nellingen ein 19:19-Remis (9:10) erzielt. Die Gäste aus Schwaben machten mit diesem Punkt den Erstliga-Aufstieg perfekt. Aber auch die Gastgeberinnen präsentierten sich trotz ihrer anhaltenden Personalprobleme in sehr guter Verfassung. Dabei erlebten die 535 Zuschauer in der Großröhrsdorfer Halle eine von der ersten bis zur letzten Sekunde hart umkämpfte, dennoch faire Partie.

Mit dem Fehlen von Lisa-Marie Preis und Nele Reimer war bereits im Vorfeld klar, dass sich Coach Karsten Moos für sein Angriffsspiel erneut etwas Besonderes einfallen lassen musste. Der von ihm im Vorfeld geforderte unbedingte Einsatzwille war seinem Team auch von der ersten Minute an anzusehen, wenngleich die Anfangsphase beim 2:5 (10.) zunächst den Gästen gehörte. Dann aber fanden die Rödertalbienen immer besser ins Spiel.

In der Schlussphase hatten die Gastgeberinnen beim 19:18 sogar den Sieg schon vor Augen, aber Nellingen glich 23 Sekunden vor Ende per Siebenmeter aus. „Unsere Mädels haben toll gefightet, sich nie aufgegeben und mit mannschaftlicher Geschlossenheit super dagegengehalten“, lobte HCR-Manager Thomas Klein. Auch Karsten Moos sagte: „Kompliment an meine Mannschaft für den leidenschaftlichen und kämpferischen Auftritt. Die Mädels haben sich auch von größeren Rückständen nicht beirren lassen.“ ah

Rödertal-Tore: Markeviciute 8/3, Jäger 4, Nepolsky 3/1, Frankova 2, Ostwald, Alesiunaite je 1.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Ende feierten die Dresdner Drittliga-Handballer noch einmal einen Auswärtssieg. Zufrieden können sie mit Platz drei aber nicht sein, denn der angepeilte Aufstieg in die 2. Bundesliga wurde zum zweiten Mal in Folge verpasst.

01.05.2016

Lange lagen sie im zweiten Play-off-Halbfinalspiel deutlich zurück, doch am Ende wurde es noch einmal spannend: Die Spieler von Trainer Steven Clauss wollten mit letzter Kraft das dritte Spiel erzwingen, allein es reichte nicht mehr ganz. Nach dem 94:96 gegen Frankfurt sind die Dresdner zwar ausgeschieden, aber der Aufstieg ist weiter ein Thema.

01.05.2016

Der Kampf um die deutsche Meisterschaft wird für die Volleyball-Frauen des Dresdner SC in diesem Jahr zu einer Nervenschlacht. Doch mit dem Heimvorteil im Rücken wollen die Schützlinge von Trainer Alexander Waibl am Montag das fünfte Duell gegen Allianz MTV Stuttgart für sich entscheiden.

01.05.2016
Anzeige