Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional HC Rödertal beim Derby in Zwickau gefordert
Sportbuzzer Sport Regional HC Rödertal beim Derby in Zwickau gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 09.11.2018
Der HC Rödertal muss auswärts ran. Quelle: Verein
Großröhrsdorf

Nach dem spielfreien Wochenende steht für die Zweitliga-Handballerinnen des HC Rödertal an diesem Sonnabend das brisante Derby beim BSV Sachsen Zwickau an. Zuletzt hatten es die Schützlinge von Trainer Frank Mühlner mit schweren Gegnern zu tun, kassierten die eine oder andere Niederlage. Wie HCR-Präsident Andreas Zschiedrich betont, sei man mit 8:6 Punkten und dem sechsten Tabellenplatz aber absolut im Soll. In Zwickau soll nun der nächste Sieg folgen. Die Rödertalbienen haben die Pause genutzt, um kleine Verletzungen auszukurieren und auch den Akku wieder aufzuladen. Beim Derby kann Mühlner fast auf den kompletten Kader zurückgreifen, lediglich hinter dem Einsatz von Brigita Ivanauskaite (Ellenbogenverletzung) steht ein Fragezeichen.

Beide Teams standen sich schon achtmal gegenüber, jede Mannschaft konnte vier Siege verbuchen. Die Gastgeberinnen belegen derzeit den zehnten Tabellenplatz, damit gehen die Bienen leicht favorisiert in das Duell. Ein Wiedersehen gibt es in der Sporthalle Neuplanitz auch mit den Ex-Bienen Jasmin-Helen Müller und Isa-Sophia Rösike, die jetzt im Trikot des BSV spielen. „Zwickau ist schwer auszurechnen. Ihnen fehlt vielleicht noch etwas die Konstanz. Trotzdem darf man sie nicht unterschätzen. In Beyeröhde ein Unentschieden zu erspielen, dass schafft nicht jeder. Wichtig wird für uns sein, von der ersten Minute an voll da zu sein. Schließlich geht es in einem solchen Derby immer sehr hitzig zu. Im Angriff müssen wir unsere Chancen wieder besser nutzen“, so die Einschätzung von Frank Mühlner.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim 33. Cottbusser Turnmemorial, an dem die Turnfamilie ihrer verstorbenen Mitglieder gedenkt, stellten sich die Dresdner Turnsenioren in Hochform vor und errangen drei Siege. Den Anfang machten in der Klasse 45–49 Jahre die TU-Turner Gregor Bulang und Heiko Dietzsch mit ihrem überraschenden Doppelerfolg.

08.11.2018

Das milde Wetter und die gute Nachwuchsarbeit der Vereine in der Region haben sich am Sonntag ausgezahlt und dem Lauf „Rund um den Windberg“ einen neuen Teilnehmerrekord beschert. Bei der 68. Auflage gingen 681 Läuferinnen und Läufer an den Start.

04.11.2018

Zwei Träume sind mit einer Niederlage für die DSC-Volleyballerinnen schon geplatzt. Das Team von Trainer Alexander Waibl verlor in der ersten Runde des DVV-Pokals bei Vizemeister Allianz MTV Stuttgart.

04.11.2018