Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional HC Elbflorenz verliert auch in Bahlingen
Sportbuzzer Sport Regional HC Elbflorenz verliert auch in Bahlingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 17.09.2017
Anzeige
Bahlingen/Dresden

Für die Handballer des HC Elbflorenz hat es auch am zweiten Spieltag des Wochenendes nicht zu etwas Zählbarem gereicht. Nach der Heimniederlage gegen die Bietigheimer musste sich der Zweitliga-Aufsteiger auch beim HBW Balingen-Weilstetten mit 20:27 (11:14) geschlagen geben. Damit warten die Schützlinge von Trainer Christian Pöhler nach dem fünften Spieltag weiter auf den ersten Sieg. Allerdings war dies gegen die beiden Top-Favoriten Bietigheim und Balingen auch nicht unbedingt zu erwarten. Christian Pöhler haderte nach der gestrigen Begegnung schon ein wenig, denn er meinte: „Das war eigentlich etwas mehr drin.“

Seine Jungs waren vor 1900 Zuschauern gut in die Partie gestartet, führten nach fünf Minuten mit 3:1. Doch danach fanden die Gastgeber langsam ins Spiel und glichen aus. Bis zur 24. Minute (10:10) entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Erst kurz vor der Pause kamen die Dresdner durch zwei Zeitstrafen ein wenig aus dem Tritt und der Gastgeber ging mit einem Drei-Tore-Vorsprung in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel setzte sich der Favorit dann deutlicher ab, lag in der 40. Minute mit 18:12 in Front. Dabei scheiterten die Pöhler-Schützlinge immer wieder an dem starken Balinger Schlussmann Tomas Mrkva, aber sie machten sich durch viele vergebene Möglichkeiten auch das Leben selbst schwer. Zwar konnte der HC Elbflorenz mit Kampfgeist zwischenzeitlich noch einmal auf fünf Tore verkürzen, aber am Sieg der Gastgeber gab es nichts mehr zu rütteln.

„Am Ende fiel die Niederlage aus unserer Sicht zu hoch aus. Insgesamt war das ein Spiel Not gegen Elend, denn das Niveau war nicht sehr hoch. Leider hat ein überragender Tomas Mrkva im Tor der Gastgeber gereicht, um uns zu entnerven. Mit 33 Prozent war unsere Angriffsquote einfach zu schlecht, mit der Chancenverwertung kann ich überhaupt nicht zufrieden sein. Allein in der ersten Halbzeit haben wir fünf gute Möglichkeiten regelrecht verschenkt. Das rächt sich natürlich gerade auswärts. Unsere beiden Torhüter Mario Huhnstock und Hendrik Halfmann haben aber ihre Sache sehr gut gemacht“, so das Fazit von Christian Pöhler, dessen Mannschaft derzeit auf Platz fünf liegt. ah

Dierberg 5/1, Zele, Kammlodt, Boese, Flödl je 3, Greß 2, de Santis 1.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Handballerinnen vom HC Rödertal warten weiter auf den ersten Punktgewinn in der 1. Bundesliga. Der Aufsteiger aus Großröhrsdorf unterlag beim Meisterschaftsfavoriten TuS Metzingen mit 18:35. Die Mannschaft von Trainer Karsten Knöfler bekam eine regelrechte Lehrstunde erteilt.

17.09.2017

640 Anmeldungen bei der 41. Auflage: Der Lauf „Quer durch die Dresdner Heide“ erlebte am Sonnabend einen neuen Teilnehmerrekord. Mit Start und Ziel in Weixdorf ging es für die Läufer auf verschiedenen Lauf- und Walkingstrecken mit einer Länge von 0,5 bis 22,5 Kilometer durch das Landschaftsschutzgebiet.

17.09.2017

Wenn die Lausitzer Füchse am Sonntag ihr erstes Saisonspiel in der DEL 2 bestreiten, dann sind die Fans sehr gespannt, wie gut sich die neuformierte Mannschaft von Trainer Hannu Järvenpää gegen die Wölfe aus Freiburg präsentiert. Der finnische Coach hofft, dass die Lausitzer in dieser Serie noch stärker aufspielen als in der letzten.

15.09.2017
Anzeige