Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional HC Elbflorenz verliert Testspiel in Eisenach
Sportbuzzer Sport Regional HC Elbflorenz verliert Testspiel in Eisenach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 26.07.2018
Adrian Kammlodt versucht, Jan Steffen Redwitz zu überwinden. Quelle: Archiv/Matthias Rietschel
Eisenach/Dresden

Die Zweitliga-Handballer des HC Elbflorenz haben das Testspiel beim Drittligisten ThSV Eisenach mit 22:24 (10:13) verloren. Vor 400 Zuschauern in der Werner-Aßmann-Halle boten die Gäste in der ersten Halbzeit eine schwache Vorstellung, leisteten sich allein 22 Fehler. „Der Drei-Tore-Rückstand zur Pause war für uns sogar noch schmeichelhaft“, bekannte HCE-Trainer Christian Pöhler, dessen Team die Partie allerdings aus dem vollen Training heraus bestritt. In der zweiten Spielhälfte präsentierten sich die Dresdner gegen den Zweitliga-Absteiger deutlich besser. „Da hat die Mannschaft die erwartete Reaktion gezeigt, allerdings ohne das nötige Tempo. In der Endkampfgestaltung fehlte uns das Glück, doch das hätte dann wohl auch nicht zum Spiel gepasst“, bilanzierte Pöhler. Mit einem 20:20-Gleichstand war es in die Schlussphase gegangen. Die Sachsen hatten eine 19:15-Führung der Hausherren (41.) egalisiert. HCE-Spielmacher Roman Becvar fehlte dann aber nach einer roten Karte in der wichtigen Entscheidungsphase. Bester Werfer bei den Elbestädtern war Adrian Kammlodt mit sechs Toren.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Kürze beginnt die Saisonvorbereitung bei den Dresden Titans. Wenn Trainer Nenad Josipovic zum Aufgalopp bittet, dann erwartet er auch einige neue Gesichter beim Drittligisten. Die neue Mannschaft hat ein Durchschnittsalter von 22,1 Jahren – sie soll wieder um die Play-offs mitspielen.

24.07.2018

Die Lausitzer Füchse verhandeln derzeit mit fünf Kandidaten, die den entlassenen Chefcoach Robert Hoffmann ersetzen könnten. Gesucht wird ein erfahrener Mann, der den Job ohne lange Eingewöhnungszeit in Weißwasser mutig anpackt.

23.07.2018

Er hat Weltmeister und Olympiasieger geformt, Weltcupsieger hervorgebracht und das über Jahrzehnte: Gerd Leopold zählt zu den erfolgreichsten Trainern seiner Zunft. Am Dienstag wurde der Tüftler 60 Jahre alt, richtig gefeiert wird aber erst am Sonnabend in Riesa.

23.07.2018