Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional HC Elbflorenz reist zur Generalprobe nach Franken
Sportbuzzer Sport Regional HC Elbflorenz reist zur Generalprobe nach Franken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 11.08.2017
Logo des HC Elbflorenz
Anzeige
Dresden

Bevor die Handballer des HC Elbflorenz in reichlich einer Woche mit dem DHB-Pokalspiel gegen Köndringen in ihre erste Zweitliga-Saison starten, absolvieren sie an diesem Freitag ein letztes Testspiel. Und das wird eine echte Härteprobe, denn sie treten in Helmbrechts (Landkreis Hof) gegen den Zweitliga-Konkurrenten DJK Rimpar an. Die Unterfranken waren in der vergangenen Saison Vierter und haben nur um ein Haar den Aufstieg in die Beletage verpasst.

„Mit dieser Feuertaufe bricht dann unsere letzte Vorbereitungswoche an“, weiß auch Trainer Christian Pöhler um die Bedeutung dieser Partie. Während in der bisherigen Vorbereitungsphase alle Spieler fast gleiche Spielanteile bekamen und sich beim Coach anbieten konnten, kommt „jetzt die Phase, in der nicht mehr alle die gleichen Einsatzzeiten erhalten“, wie es Pöhler formuliert. Allerdings betont der Coach: „Eine Stammformation wird es so nicht geben, sondern es kristallisiert sich eine Startformation heraus. Diese brauchen wir, um eine gewisse Sicherheit zu bekommen, damit wir möglichst schnell in ein Spiel hinein- und unseren Rhythmus finden.“

Zufrieden ist er, wie sich die sieben Neuzugänge integriert haben. „Wir leben von dieser Qualität in der Breite und auch jetzt in der Spitze des Kaders. Und wir werden jeden einzelnen Spieler in dieser schweren Saison brauchen“, glaubt Pöhler. Das sieht auch Kapitän Mario Huhnstock so: „Wichtig ist, dass jeder körperlich und im Kopf bereit ist, um alles zu geben und der Mannschaft zu helfen. Gegen Dukla Prag haben wir weitere Fortschritte gesehen. Wenn wir noch ein, zwei Tempogegenstöße mehr in jeder Halbzeit hinbekommen und die technischen Fehler weiter minimieren, dann sind wir bald auf dem Niveau, das wir brauchen, um die Klasse zu halten.“

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die DSC-Wasserspringer räumen bei der Masters-Weltmeisterschaft im ungarischen Budapest weiter kräftig ab. Nach den beiden Goldmedaillen durch Maria Hartmann erkämpfte sich gestern Vereinsgefährte Erik Seibt im Turm-Wettbewerb mit 279,40 Punkten die Silbermedaille.

11.08.2017

ach der Absage des traditionellen Dippold-Turniers haben die DSC-Volleyballerinnen jetzt selbst zwei Testspiele in der Margon-Arena auf die Beine gestellt. Mit Unterstützung des langjährigen Hotel-Partners lotsen die Elbestädterinnen die beiden polnischen Erstligisten Commercecon Lodz und Impel Breslau nach Dresden.

11.08.2017

Die Dresdner Hobby-Radler fiebern dem Event schon lange entgegen: Am Sonntag ist es so wieder soweit – das Škoda Velorace bietet ihnen die Gelegenheit, sich untereinander und mit vielen Gästen aus der Region zu messen. Mit dabei sind auch in diesem Jahr prominente Stars von einst wie Olaf Ludwig.

11.08.2017
Anzeige