Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional HC Elbflorenz muss im DHB-Pokal ran
Sportbuzzer Sport Regional HC Elbflorenz muss im DHB-Pokal ran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 18.08.2017
Logo des HC Elbflorenz.
Anzeige
Dresden

Wenn die Handballer des HC Elbflorenz an diesem Sonnabend zu ihrer ersten Auswärtsreise aufbrechen, wissen sie noch nicht, ob sie ein oder zwei Spiele zu absolvieren haben. Denn die erste DHB-Pokalrunde wird mit 64 Mannschaften in Turnierform ausgespielt. Jeweils vier Teams bestreiten innerhalb von zwei Tagen ein Turnier mit Halbfinale und Finale. Nur die Turniersieger erreichen die zweite Runde. Eines der 16 bundesweiten Turniere findet in Teningen, einem kleinen Ort mitten im Breisgau in der Nähe von Freiburg, statt. In der dortigen Ludwig-Jahn-Halle treffen die Dresdner in der ersten Partie auf den Gastgeber, den Drittligisten SG Köndringen/Teningen. Die zweite Partie bestreiten anschließend Zweitligist HSG Konstanz und Erstligist HSG Wetzlar.

Die Sieger beider Partien stehen sich dann im Finale am Sonntag gegenüber. „Natürlich sind wir im ersten Spiel in der Favoritenrolle, die wir auch annehmen, schließlich wollen wir auch am Sonntag noch ein Spiel haben“, lässt HCR-Trainer Christian Pöhler keinen Zweifel am Ziel. Auch wenn die Gastgeber den Heimvorteil auf ihrer Seite wissen, will der sächsische Zweitliga-Aufsteiger mit einem Erfolgserlebnis in die Saison starten. Ohne dass Pöhler Zweitliga-Konkurrent Konstanz zu nahe treten will, erwartet er im Finale schon den Erstligisten aus Wetzlar. Schließlich wurden die Hessen in der abgelaufenen Saison starker Sechster, durchbrachen am vorletzten Spieltag sogar mit einem Heimsieg die Siegesserie der Rhein-Neckar Löwen und stellten mit Philipp Weber den Toptorschützen (224 Tore) der letzten Bundesligasaison. „Eine Partie gegen einen solchen Topclub wäre natürlich für uns ein weiteres Highlight“, meint Pöhler.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab kommender Woche besucht die Bewegungsinitiative „Kindersprint“ erneut die Grundschulen aus Dresden und Umgebung. Im Mittelpunkt steht dabei ein computergestützter Laufparcours, der in Zeiten zunehmend multimedialer Freizeitgestaltung wieder mehr Freude an Bewegung vermitteln und langfristig zum Sportreiben animieren soll.

18.08.2017

Die Achterrennen gelten im Rudersport als die „Königsdisziplin“. Am Sonntag steigt auf der Elbe der erste „TK Dresden Rowing Cup“. Mit dieser Premiere, bei der Achter-Crews aus Elbflorenz und seinen Partnerstädten gegeneinander antreten, soll eine Tradition werden.

18.08.2017

Wie jedes Jahr haben die Stadtwerke Drewag Bälle an Dresdner Vereine verschenkt, um den hiesigen Sport zu fördern. Am Donnerstag wurden 1500 Bälle an 100 verschiedene Vereine aus ganz Dresden verteilt. Unter den insgesamt 20 verschiedenen Sportarten waren Fußball, Volleyball aber auch Kampfsportarten wie der Dresdner Teakwondo-Verein vertreten.

18.08.2017
Anzeige