Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Gürtelrose: Jenny Elbe muss pausieren
Sportbuzzer Sport Regional Gürtelrose: Jenny Elbe muss pausieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 30.05.2018
An Wettkämpfen kann Jenny Elbe derzeit nicht teilnehmen. Quelle: DNN-Archiv/Stephan Lohse
Dresden

Für die DSC-Leichtathleten gab es am Dienstag die nächste Hiobsbotschaft. Nachdem schon Speerwerfer Lars Hamann wegen Ellenbogenproblemen derzeit außer Gefecht ist, muss nun auch Dreispringerin Jenny Elbe erst mal passen. Bei der 28-Jährigen diagnostizierten die Ärzte eine Gürtelrose. „Wie sich dabei herausstellte, war Jenny wohl schon vor ihrem ersten Wettkampf am 19. Mai in Garbsen von der Krankheit beeinträchtigt“, erklärte Trainer-Vater Jörg Elbe.

Beim Saisonauftakt scheiterte Elbe mit nur drei Zentimetern knapp an der EM-Norm (13,90 m). Beim Heim-Meeting im Steyer-Stadion sprang sie danach nur 13,47 m. Sie selbst wunderte sich nach einer guten Vorbereitung darüber am meisten, aber nun dürfte die Ursache klar sein. „Momentan ist das Training nur sehr eingeschränkt möglich. Wettkämpfe kann Jenny derzeit nicht bestreiten. Das Meeting in Osterode am kommenden Sonntag mussten wir leider auch absagen“, so Jörg Elbe. „Niemand kann uns im Moment genau sagen, wie lange der Heilungsverlauf andauern wird, da es dazu keine gesicherten allgemeingültigen Erkenntnisse gibt“, fügte er hinzu.

Von ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom 15. bis 17. Juni findet auf dem Dresdner Altmarkt wieder ein Turnier von Deutschlands ranghöchster Beach-Volleyball-Serie statt. Die diesjährige Veranstaltung wird für die Sportler und dadurch auch für die Zuschauer wesentlich attraktiver. Der Grund dafür ist längst nicht nur das höhere Preisgeld.

30.05.2018

Der Abgesang des Dresdner SC aus der Fußball-Landesklasse wird irgendwie zu einer traurigen Angelegenheit. Seit 13 Spielen sind die Kicker aus dem Ostrapark nun schon ohne einen vollen Punktgewinn. Allzu oft hieß es in der Vergangenheit: „Niederlage trotz guter Leistung.“

29.05.2018

Der TSV Rotation Dresden wird in der kommenden Saison in der Fußball-Landesklasse Ost auflaufen. Drei Spieltage vor dem Saisonende siegten die Schützlinge von Trainer Stefan Zock in der Stadtoberliga beim Radeberger SV mit 2:1 (1:1) und können vom ersten Tabellenplatz nicht mehr verdrängt werden.

29.05.2018