Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Goldmänner gewinnen Geschwisterturnier
Sportbuzzer Sport Regional Goldmänner gewinnen Geschwisterturnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 09.08.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

 Nach dem 36. Eltern-Kinder-Turnier fand die Serie der Familienveranstaltungen des Tennisclubs Bad Weißer Hirsch mit dem Geschwisterturnier seine Fortsetzung. Bei der 22. Auflage feierten in der A-Klasse die Brüder Alexander und Mathias Goldmann von Blau-Weiß Blasewitz bereits den fünften Sieg. Im Endspiel setzten sich die Goldmänner gegen Heiko Reichel (TC Limbach) und Maik Reichel (Bad Weißer Hirsch) klar mit 6:2, 6:4 durch.

Zuvor hatten die Brüder Goldmann dieses Turnier schon 2008, 2011, 2014 und 2015 als Sieger beendet. In der B-Klasse siegten Johannes und Sebastian Hellmund (beide Bad Weißer Hirsch) vor den Radebeulern Anna und André Werner. Ole Pfeiff, mit acht Jahren der jüngste Teilnehmer, wurde mit seinem Bruder Vincent Hartfiel (beide Bad Weißer Hirsch) Dritter.
 

Von rb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Medaille wollte sie auf jeden Fall mit nach Hause bringen. Das war der Traum von DSC-Wasserspringerin Maria Hartmann. Und den hat sie sich gleich zum Auftakt der Masters-WM in Budapest erfüllt. Die 32-Jährige, die erst vor gut einem halben Jahr wieder mit dem Springen angefangen hat und ihre WM-Premiere überhaupt feiert

08.08.2017

Seit Montag schwitzen die Dresdner Eislöwen für die neue Spielzeit. Zum offiziellen Trainingsauftakt bat Trainer Franz Steer seine aktuell 20 Profis sowie zwei Test-Spieler aufs Eis. Zuvor mussten die Eislöwen bereits bei einer Athletik-Einheit schwitzen.

07.08.2017

„Der Beginn war etwas rostig nach der langen Sommerpause“, musste Headcoach John Leijten am Sonntagnachmittag nach der Partie der Dresden Monarchs gegen die Hamburg Huskies zugeben. Letztlich setzten sich die Dresdner Footballer aber vor heimischem Publikum im Heinz-Steyer-Stadion mit 41:17 durch.

07.08.2017
Anzeige