Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Gelungener Auftakt in der Bundesliga für den USV TU
Sportbuzzer Sport Regional Gelungener Auftakt in der Bundesliga für den USV TU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:48 26.10.2017
Quelle: verein
Anzeige
Dresden

Der Auftakt in die Schach-Bundesliga ist dem USV TU Dresden gelungen. Bei den Heimspielen der ersten Doppelrunde in Meißen trennte sich die Erste vom gleich einzuschätzenden Hamburger SK mit 4:4, danach wurde der Aufsteiger SK Norderstedt deutlich besiegt.

Die Elbstädter treten im mit gleicher Mannschaft wie im Vorjahr an, nur mit leicht geänderter Brettreihenfolge und einer Änderung in den als Ersatz zu meldenden Jugendspielern. Mit der Mischung aus erfahrenen Großmeistern, angeführt von dem Ukrainer Pavel Eljanov und dem Ungarn Zoltan Almasi, und Eigengewächsen, zum Teil erfahren wie Jens-Uwe Maiwald, zum Teil jung wie Roven Vogel und Maximilian Neef, waren die Dresdner im Vorjahr Siebenter geworden. Liviu-Dieter Nisipeanu konnte im Frühjahr Deutscher Meister werden, auch die nach wie vor beste deutsche Schachspielerin Elisabeth Pähtz gehört zum Kader.

Gegen Hamburg führten die Dresdner dank Siegen von Nisipeanu und Mateusz Bartel zwar schon mit 2:0. Doch da die meisten anderen Bretter schlecht standen, war das 4:4 nach baldigem Ausgleich und Rettung in den anderen Partien eher noch ein Erfolg. Der Sieg gegen die Norderstedter war dagegen weitestgehend ungefährdet, bei fünf Remisen sorgten mit Siegen erneut Nisipeanu, außerdem Neef und Maiwald für das 5,5:2,5. Damit belegt der USV TU Dresden Platz sechs – punktgleich mit dem nächsten Gegner, dem Aufsteiger DJK Aufwärts Aachen. Weiterhin steht am nächsten Spieltag das Duell mit der SG Solingen an, die der erste Spitzenreiter der neuen Saison ist.

In der Oberliga Ost A, der dritthöchsten deutschen Spielklasse, kam es zum Saisonauftakt zum Lokalderby zwischen TU II und der SG Grün-Weiß Dresden, die beide Anwärter auf das Vorderfeld der Tabelle sind. TU II konnte sich dank Siegen von Hans Möhn, Peter Salzmann und Adam Schmalhofer bei vier Remisen mit 5:3 durchsetzen, den Sieg für Grün-Weiß holte René Zimmermann.

Von Tilman Barthel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Tennis-Jahr 2017 neigt sich auch für die 23-jährige Tschechin Tereza Smitkova dem Ende entgegen. Sie hatte mit ihren sehr guten Ergebnissen ganz wesentlichen Anteil daran, dass die Blasewitzerinnen einen sehr guten vierten Platz in der Gruppe Süd der zweithöchsten Spielklasse belegten. Nun gab es den ersten Turniersieg.

25.10.2017

Die Dresdner Eislöwen haben auf die Verletzungsmisere reagiert und einen „alten bekannten“ reaktiviert. Am Dienstag kehrte Stürmer Harrison Reed zurück nach Dresden. Der 29-Jährige hatte in der Saison 2015/2016 in 67 Spielen 28 Tore und 36 Assists erzielt.

24.10.2017

Mandy Schneider leitet seit sieben Jahren die Leichtathletikabteilung des VfL Pirna-Copitz. Ihre ehrenamtliche Arbeit wurde mit der Nominierung für den Deutschen Engagementpreis 2017 gewürdigt.

24.10.2017
Anzeige