Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Gelingt den Blasewitzer Damen der dritte Streich?
Sportbuzzer Sport Regional Gelingt den Blasewitzer Damen der dritte Streich?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 06.05.2016
Emily Welker und ihr TC Blau-Weiß Blasewitz erwarten am Sonntag das Team aus Amberg. Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Mit zwei 8:1-Siegen gegen Rot-Weiß Straubing und am Donnerstag bei Grün-Rot Weiden ist den Drittliga-Damen von Blau-Weiß Blasewitz ein perfekter Start in die Punktspielsaison 2016 in der Tennis-Regionalliga Südost gelungen. Nun soll am Sonntag ab 11 Uhr auf der Anlage im Waldpark im Heimspiel gegen TC Amberg am Schanzl der dritte Streich gelingen und damit die Tabellenführung vor dem ebenfalls noch verlustfreien MTTC Iphitos München behauptet werden. Die Gäste aus der Oberpfalz starteten durchwachsen. Der 4:5-Niederlage gegen TC Augsburg-Siebentisch folgte am Donnerstag ein 5:4-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg. Allerdings trat Nürnberg nur mit vier Spielerinnen in Amberg an, gab also schon vor dem ersten Aufschlag drei Punkte kampflos ab. „Wir haben überhaupt keinen Grund an der Mannschaft, die so erfolgreich in die Saison gestartet ist, etwas zu ändern“, unterstreicht der Blasewitzer Teammanager Sven Grosse. Im Blasewitzer Aufgebot stehen damit am Sonntag wie zuletzt gehabt die Rumänin Irina Maria Bara, die Armenierin Ani Amiraghyan, die beiden Tschechinnen Zuzana Zalabska und Nikola Horakova sowie die jungen heimischen Spielerinnen Marlene Herrmann, Lina Lächler und Emily Welker.

Auch für die in die Ostliga aufgestiegenen Damen vom TC Bad Weißer Hirsch geht es nun endlich los. Erster Gegner ist am Sonntag ab 11 Uhr im Heimspiel der SV Berliner Bären. Die Hirsche konnten sich gegenüber ihrem vorjährigen Titelgewinn in der Sachsen-Oberliga noch erheblich verstärken. Hinzugekommen sind die beiden jungen Tschechinnen Jana Kustkova als neue Nummer eins und Vendula Zizkova sowie von Blau-Weiß Blasewitz Katharina Vogg. Zu den besonderen Stützen des Teams zählt zudem die aktuelle sächsische Landesmeisterin Louisa Werner. Ziel der Hirsche ist in ihrem überhaupt ersten Jahr in der Ostliga der sichere Klassenerhalt. Die Gäste aus der Hauptstadt sind da gleich ein echter Maßstab, denn die Bären belegten im Vorjahr als Vierte einen Platz im Mittelfeld der Tabelle.

Von Rolf Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bevor die Zweitliga-Handballerinnen des HC Rödertal an diesem Wochenende ihr letztes Auswärtsspiel der Saison bei den „Vulkan Ladys“ Koblenz Weibern bestreiten, gab der Verein wichtige Personalentscheidungen bekannt. So wurden die Verträge von fünf Spielerinnen verlängert.

06.05.2016

Am Sonnabend wird im Dresdner Osten ein Jubiläum begangen: Am 7. Mai 1891 fanden erstmals Pferderennen in Seidnitz statt – vor exakt 125 Jahren. Mit einem bunten Rahmenprogramm will der Rennverein den zweiten Renntag der Saison zu einem besonderen Erlebnis machen. 72 Pferde in sieben Rennen sorgen für sportliche Höhepunkte.

07.05.2016

Vier Jahre nach ihrem großen Triumph sitzen an diesem Wochenende bei der Heim-EM in Brandenburg die ehemaligen Dresdner Karl Schulze (jetzt Berlin) und Tim Grohmann, der Wurzener Philipp Wende (beide jetzt Leipzig) und der Rendsburger Lauritz Schoof wieder gemeinsam im Boot.

05.05.2016
Anzeige