Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Vorjahressiegerinnen gewinnen den Frauenlauf 2018
Sportbuzzer Sport Regional Vorjahressiegerinnen gewinnen den Frauenlauf 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 15.09.2018
Frauenlauf 2018 – kurz nach dem Start der Fünf-Kilometer-Distanz Quelle: Franziska Kästner
Anzeige
Dresden

Knapp eine Stunde vor dem Start des ersten Laufs waren nur noch 26 Startplätze frei: Der Frauenlauf 2018 verzeichnete in diesem Jahr 450 Teilnehmer mehr als im vergangenen. Und auch wenn es weniger um Platzierungen als um den Spaß an der Bewegung gemeinsam mit Gleichgesinnten ging, sind Siegerinnen zu verzeichnen.

Der Frauenlauf 2018 über fünf Kilometer

Den 5-Kilometer-Lauf mit Start an der Semperoper und Strecke entlang des Terrassenufers über die Albert- und Carolabrücke zurück zur Oper gewann Vorjahressiegerin Sophie Kretschmer (LAC Aschersleben) in 0:18:52 vor der DSC-Läuferin Celine Noack (0:19:48, 2017 ebenfalls zweitplatziert) und Julia Gossens aus Dresden (0:20:10).

Die Zehn-Kilometer-Distanz bewältige ebenfalls die Vorjahressiegerin am schnellsten: Ina Zscherper vom Citylauf-Verein Dresden (0:36:29) siegte vor Franziska Kranich (LSV Niesky/Egz Triathlon Görlitz; 0:41:22) und Franziska Marquard aus Dresden (0:43:12).

Für jeden gelaufenen Kilometer ging eine Spende an den Medea e.V., der sich für Frauen und Mädchen engagiert. Gesammelt werden konnten über 787 Euro.

Von fkä

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So hatten sich die Dresdner Eislöwen den Saisonstart kaum vorgestellt. Sie kassierten zum Auftakt vor 2680 Zuschauern bei den Ravensburg Towerstars eine deftige 1:8-Niederlage (1:2, 0:4, 0:2).

15.09.2018

Den Saisonstart hatten sich die Zweitliga-Handballer des HC Elbflorenz etwas anders vorgestellt. Nach drei Spielen rangiert der Vorjahres-Elfte mit 1:5 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zur Ehrenrettung der Dresdner muss man allerdings sehen, dass ihr Saisonstart mit Auswärtspartien bei solch ambitionierten Teams wie Coburg und Essen nicht einfach war.

16.09.2018

Mit Prognosen hält sich Jochen Molling bewusst zurück. Die Play-offs seien das Ziel, weiter möchte sich der neue Cheftrainer der Dresdner Eislöwen vor dem Saisonstart am Freitag bei den Towerstars in Ravensburg und am Sonntag daheim gegen Heilbronn nicht aus dem Fenster lehnen.

14.09.2018
Anzeige