Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Entlastung für Dynamo Dresden: Ralf Loose wird Trainer in Münster
Sportbuzzer Sport Regional Entlastung für Dynamo Dresden: Ralf Loose wird Trainer in Münster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 09.09.2015
Ralf Loose Quelle: Thomas Eisenhuth
Anzeige

Zuletzt war Ralf Loose bei Dynamo Dresden beschäftigt, bei den Schwarz-Gelben am 9. Dezember 2012 nach einer 0:3-Heimniederlage gegen den VfL Bochum freigestellt worden. Der neue Job für Loose, der Dynamo im Frühjahr 2011 überraschend zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geführt hatte, entlastet auch die Dresdner Vereinskasse, der Vertrag mit dem ehemaligen Coach wurde nun einvernehmlich aufgelöst. "Wir haben die Signale vernommen, uns dann derum gekümmert. Das ist kein Nachteil. Jetzt taucht ein kleiner Goldschatz auf, aber nur ein kleiner", meinte Dynamo-Geschäftsführer Christian Müller dazu. Das Loose-Gehalt war schon mit der letzten Saison verrechnet, Dynamo spart aber trotzdem noch etwas.

"Ralf Loose passt als Trainer sehr gut in unser Profil. Er ist ein erfahrener Coach, der bei seinen bisherigen Stationen erfolgreich gearbeitet und gezeigt hat, dass er eine Mannschaft zum Erfolg führen kann", sagte Preußen-Sportvorstand Carsten Gockel. Loose, der unter anderem für Borussia Dortmund und Fortuna Düsseldorf spielte und insgesamt 343 Begegnungen in der 1. und 2. Bundesliga bestritt, stand vor Dynamo auch schon beim FC Augsburg, beim FC St. Gallen und bei den Sportfreunden Siegen an der Seitenlinie. Darüber hinaus coachte der gebürtige Dortmunder zwischen 1998 und 2003 die Nationalmannschaft Liechtensteins.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.09.2013

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zunächst musste er in den sauren Apfel beißen und sich auf die Bank setzen, doch Tobias Müller wusste: Meine Chance kommt. Am Morgen hatte ihm Trainer Olaf Janßen mitgeteilt, dass er Mickael Poté von Beginn an als zweite Spitze neben Zlatko Dedic bringen würde, dem Talent aber eine Einwechslung in Aussicht gestellt.

09.09.2015

Vor 72 zahlenden Zuschauern im Stadion an der Bodenbacher Straße verschenkte Aufsteiger Dynamo Dresden gegen den derzeit auf dem Silberrang platzierten FC Hansa Rostock einen komfortablen 2:0-Pausenvorsprung.

09.09.2015

Das war nichts für schwache Nerven. Als Spitzenreiter war Budissa Bautzen nach Jena gefahren, aber unterhalb der Kernberge entgingen die Spreestädter nur um Haaresbreite der ersten Saison-Niederlage.

09.09.2015
Anzeige