Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Elbepokal lockt Ruderer zum Saisonausklang
Sportbuzzer Sport Regional Elbepokal lockt Ruderer zum Saisonausklang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 27.10.2017
Beim traditionellen Elbepokal beenden die Ruderer ihre Saison. Quelle: Frank Dehlis
Anzeige
Dresden

Der Dresdner Elbepokal lockt auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Ruderer nach Dresden. Die traditionelle Langstreckenregatta, die für die Athleten zugleich den Saisonausklang bildet, erlebt bereits ihre 43. Auflage. „Gerade für unseren Nachwuchs sind die Pokalrennen vor der Haustür etwas Besonderes, weil dann auch Verwandte und Freunde zuschauen können. Sonst gibt es ja nur wenige Wettkämpfe in der Nähe“, erklärt die erfahrene Trainerin Regine Rieß.

In diesem Jahr findet im Rahmen der Regatta für die B-Junioren zugleich der Städte-Pokal, an dem neben Ausrichter Dresden noch Hamburg, Bremen, Potsdam, Rostock und Berlin teilnehmen, statt. „Die Jungs fahren am Sonnabend den Achter, die Mädels den Doppelvierer auf der 10-km-Strecke von Heidenau bis zum Blauen Wunder in Dresden. Am Sonntag treten alle dann noch mal in Kleinbooten an. Der Sieger wird am Ende mit Hilfe eines Punktesystems ermittelt. Für die Athleten ist der Wettkampf, den es seit 1996 gibt, immer ein Highlight“, erläutert Rieß. Insgesamt werden beim Elbe-Pokal am Sonnabend 73 Boote in 22 Rennen an den Start gehen.

Der erste Start erfolgt am Sonnabend um 11.40 Uhr, am Sonntag finden die Rennen um den Städtepokal zwischen 9 und 11 Uhr statt.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch haben die VC-Volleyballer in der 3. Liga keinen Sieg einfahren können, deshalb hoffen sie beim ersten Sachsenderby in Zschopau umso mehr auf einen Befreiungsschlag. Die Dresdner erwartet aber ein schwerer Gang, denn der Gegner aus der Motorradstadt bei Chemnitz ist sehr heimstark.

27.10.2017

Die Dresdner Zweitliga-Volleyballerinnen wollen nach zwei Niederlagen in Folge endlich wieder einen Sieg einfahren. An diesem Sonnabend empfangen sie um 18 Uhr den SV Lohhof. Eine Mannschaft, die auch nicht besonders überzeugend in die Saison gestartet ist.

27.10.2017

Rugby ist nicht nur etwas für Männer. Das beweist Sophie Dani. Sie spielt seit reichlich drei Jahren mit dem Frauenteam des Rugbyclubs Dresden in der 7er-Regionalliga Ost. Nun wurde sie von ihrem Trainer und dem Team dazu ausgewählt, mit dem ostdeutschen Auswahlteam zu einem Turnier nach Teheran in den Iran zu reisen.

27.10.2017
Anzeige