Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Eislöwen suchen nach Hund von Siddall
Sportbuzzer Sport Regional Eislöwen suchen nach Hund von Siddall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 23.08.2017
Anzeige
Dresden

Bei den Dresdner Eislöwen ist gestern das Training komplett ausgefallen – wegen einer „teambildenden Maßnahme“ der besonderen Art. Die gesamte Mannschaft suchte nach dem Hund des kanadischen Neuzugangs Matt Siddall. Bereits am Montag war Roger (7), ein Rodhesian Ridgeback, aus der Wohnung der Familie entwischt. Seither suchten Siddall, seine Teamgefährten und auch viele Fans nach dem Hund, der gestern mehrfach im Stadtgebiet, in der Gegend des Flughafens und sogar auf der Autobahn gesichtet wurde. Er ließ sich jedoch nicht einfangen. Eislöwen-Trainer Franz Steer, selbst Hundebesitzer, setzte erst gestern Morgen das Athletiktraining ab, später auch die geplante Einheit auf dem Eis am Nachmittag, damit alle bei der Suche helfen konnten. Bis zum Abend aber konnte Roger noch nicht gefunden werden.

Von ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Jahr Pause fand am vergangenen Wochenende wieder das traditionelle Stauseeschwimmen in Cossebaude statt. Insgesamt 150 Teilnehmer zwischen 6 und 73 Jahren nahmen an diesem Freiwasser-Event teil.

23.08.2017

Die Förderung des in Dresden geplantes Ski-Weltcups ist noch immer nicht in trockenen Tüchern. Innerhalb der Staatsregierung gibt es weiterhin Abstimmungsbedarf. Ein Problem ist: Als GmbH sind die Veranstalter laut Sportförderrichtlinie des Freistaats nicht antragsberechtigt.

23.08.2017

Muss man sich an Niederlagen der deutschen Nordischen Kombinierer gewöhnen? Beim Sommer-Grand-Prix in Oberwiesenthal jedenfalls siegten andere. Doch die Auftritte in diesen Tagen sind lediglich eine willkommene Abwechslung in der knüppelharten Olympia-Vorbereitung.

22.08.2017
Anzeige