Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dynamo muss nach Fan-Ärger in Fürth 7000 Euro zahlen - Verein rechnet mit weiteren Strafen
Sportbuzzer Sport Regional Dynamo muss nach Fan-Ärger in Fürth 7000 Euro zahlen - Verein rechnet mit weiteren Strafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 09.09.2015
Wegen des Abbrennens von Pyrotechnik im Fanblock muss Dynamo mal wieder Strafe zahlen. Quelle: Norman Rembarz
Anzeige

Im Gästeblock der Dresdner waren mehrere Böller gezündet worden, einer davon explodierte nur wenige Meter neben dem Schiedsrichter. Zudem hatte einige Dynamo-Anhänger Feuerzeuge aufs Spielfeld geworfen. Als straferschwerend kam hinzu, dass Dynamo allein in der Vorsaison sechs Mal wegen Fehlverhalten der eigenen Zuschauer verurteilt wurde, so das Sportgericht.

„Wir haben an den ersten beiden Zweitliga-Spieltagen registriert, dass es zu den Derbys gegen Cottbus und Rostock, die vorher allgemein unter besonderer Beobachtung standen, zu keinen nennenswerten Verfehlungen unserer Fanszene in und um die Stadien herum gekommen ist. Das möchte ich hiermit ausdrücklich positiv herausheben. Schade ist, dass diese positive Entwicklung wiederum durch die Vorkommnisse bei den Auswärtsspielen in Fürth und Duisburg getrübt wurden", sagte Dynamos Geschäftsführer Volker Oppitz und distanzierte sich von Fans, die gegen das Pyrotechnik-Verbot verstoßen.

Allerdings erwartet Dynamo bereits weitere Post vom Sportgericht. Denn auch beim Gastspiel in Duisburg hatten schwarz-gelbe Fans im Gästeblock gezündelt. Dynamo rechnet mit einem weiteren Strafantrag.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Torwartfrage bei den Dresdner Eislöwen ist geklärt. Wie die Verantwortlichen des Eishockey-Zweitligisten am Donnerstag mitteilen, wird der 19-jährige Christian Hacker neuer zweiter Keeper hinter dem ebenfalls neu verpflichteten Kellen Briggs.

09.09.2015

Die Footballer der Dresden Monarchs stehen vor ihrem letzten Spiel der Saison. Am Sonnabend treffen sie auf die Kieler Baltic Hurricanes, das dominierende Team der GFL Nord.

09.09.2015

Neue Saison, neuer Weg zum Titel. Wie der Vorstand der Deutschen Volleyball-Liga DVL jetzt offiziell bestätigte, ändert sich für die Bundesliga-Volleyballerinnen erneut der Meisterschaftsmodus.

09.09.2015
Anzeige