Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dynamo Dresdens Stürmer Zlatko Dedic geht nach guter Vorbereitung optimistisch ins Spiel gegen Köln
Sportbuzzer Sport Regional Dynamo Dresdens Stürmer Zlatko Dedic geht nach guter Vorbereitung optimistisch ins Spiel gegen Köln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 09.09.2015
Zum Spiel gegen Köln kommt die ganze Familie aus Slowenien: Zlatko Dedic ist froh, wieder ein Dresdner zu sein. Quelle: soccerfoto

Mit Sturmpartner Mickael Poté will der Slowene die Gegener wieder schwindelig spielen und für überlebenswichtige Tore sorgen. Die DNN sprachen vor dem Saisonstart mit dem Angreifer über die Vorbereitung, seine Emotionen vor der Partie und die slowenische Nationalmannschaft.

Frage: Knapp vier Wochen laufen, trainieren und testen liegen hinter der Mannschaft. Wie zufrieden sind Sie mit der Vorbereitung?

Zlatko Dedic: Ich bin sehr zufrieden. Wir haben eine super Job gemacht. Im Trainingslager haben wir sehr hart gearbeitet und jetzt sind wir in der finalen Phase der Vorbereitung. Ich hoffe, dass wir bis Sonnabend gut drauf sind und genügend Frische haben.

Sie sind wieder mit Sturmpartner Mickael Poté vereint. Wie groß ist die Harmonie auf dem Platz schon wieder?

Es funktioniert schon sehr gut. Ich kenne Mika, und er kennt mich. Fast die ganze Mannschaft kennt unser Spiel. Es sind noch einige da, mit denen wir in der Saison 2011/12 aufgelaufen sind. Das ist sehr positiv für uns. Bis jetzt klappt alles gut und ich hoffe, dass es auch in den Spielen so klappen wird.

Warum passen Mickael Poté und Zlatko Dedic so gut zusammen?

Wir sind zwei verschiedene Spielertypen, die sich gut ergänzen. Zudem sind wir beide schnell. Ich möchte gar nicht so viel über unsere Qualitäten sprechen, das sollen lieber andere beurteilen. Wichtig ist, dass wir im Spiel gut funktionieren und so unseren Mannschaftskollegen helfen können. Zusammen mit dem Team wollen wir etwas Gutes auf den Platz bringen.

Was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie daran denken, dass Sie am Sonnabend wieder für Dynamo im ausverkauften Stadion auflaufen dürfen?

Ich freue mich sehr. Das ist unglaublich, speziell, überragend. Meine ganze Familie kommt für das erste Spiel aus Slowenien. Das freut mich unglaublich. Ich hoffe, dass es ein schöner Nachmittag wird und wir einen guten Start hinlegen.

Sind Ihre Frau sowie Ihre Tochter und Ihr Sohn auch schon wieder in Dresden?

Meine Familie ist schon ein paar Tage hier. Wir haben eine Wohnung gefunden, müssen die noch weiter einrichten, aber wir fühlen uns wie schon 2011 unglaublich wohl.

Was ist im Auftaktspiel gegen Köln möglich?

Im eigenen Stadion vor unseren Fans ist alles möglich. Wir werden so spielen, dass wir drei Punkte holen können. Viele Mannschaften sind immer noch in der Vorbereitungsphase und nicht bei 100 Prozent ihres Leistungsvermögens. Das ist normal. Ich hoffe, dass wir weit genug sind, um gegen Köln ein gutes Spiel zu zeigen und Punkte zu holen.

Ist demnächst für Sie wieder ein Einsatz in der Nationalmannschaft geplant?

Am 14. August spielen wir gegen Finnland. Ich hoffe, dass ich eine Einladung bekomme. Wenn dem so ist, dann werde ich ein paar Tage eher zur Auswahl fahren.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 19.07.2013

Tina Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

War's das für Dynamo-Neuzugang Adnan Mravac mit dem Debüt in der Startelf? Der Abwehrspieler aus Österreich musste gestern Vormittag nach einem Zweikampf das Training mit Schmerzen im rechten Knie abbrechen.

09.09.2015

Die Fans der SG Dynamo Dresden können sich künftig einen eigenen Energydrink schmecken lassen. Ab dem 22. Juli gibt es unter dem Namen „12. Mann“ ein eigenes Getränk in einer 250-Milliliter-Dose – natürlich im Dynamo-Design.

09.09.2015

Die Basketballer der Dresden Titans dürfen sich in der kommenden Saison auf ein Derby freuen. Nach der Staffeleinteilung der 2. Liga Pro B steht fest, dass die Dresdner in der Südstaffel gegen Absteiger USC Leipzig antreten.

09.09.2015
Anzeige