Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dynamo Dresdens Präsident begrüßt Torlinientechnologie
Sportbuzzer Sport Regional Dynamo Dresdens Präsident begrüßt Torlinientechnologie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 09.09.2015
Dynamo-Präsident Andreas Ritter steht der neuen Torlinientechnologie aufgeschlossen gegenüber. Quelle: Oliver Killig
Anzeige

Ich sehe das nicht so, denn ich finde dass mit dieser Technik der Fairness mehr Raum gegeben wird“, sagte Club-Präsident Andreas Ritter am Freitag der Nachrichtenagentur dpa.

Auch Trainer Ralf Loose findet es richtig, dass sich der Fußball moderner Technik bedienen will. „Ich finde, dass es eine gute Sache ist, weil in anderen Sportarten auch mit aller Genauigkeit gemessen wird und im Fußball Tore nun einmal entscheidend sind“, sagte er, schränkte jedoch ein: „Wenn der Verein allerdings die Kosten tragen muss, bin ich dafür, dass das viele Geld lieber in gute Spieler investiert wird, damit das Spiel noch attraktiver wird.“

Der Dresdner Club-Chef kann sich die Einführung der neuen Technik frühestens zur Saison 2013/2014 vorstellen. Unklar ist jedoch noch, wer für die Kosten im Dresdner Stadion aufkommen müsste. „Wer in unserem Fall die Kosten tragen würde, kann ich gar nicht sagen, da müsste man sich zunächst die Stadion-Verträge ansehen. Die Einführung wäre sicher für Saison 2013/14 sinnvoll weil die Organisationszeit jetzt zu kurz ist“, erklärte Ritter..

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Uwe Rösler 1994 Dynamo Dresden zum zweiten Mal verließ, hatte er für die Schwarz-Gelben 13 DDR-Oberliga- und 40 Bundesliga-Spiele absolviert.

09.09.2015

Die Erstliga-Footballer der Dresden Monarchs wollen am Samstag mit einem Sieg über Braunschweig auf den dritten Platz der Ligatabelle springen. Nach dem 35:28 vor einer Woche in Braunschweig sollen nun im heimischen Heinz-Steyer-Stadion die nächsten Punkte eingefahren werden.

09.09.2015

27 sächsische Athletinnen und Athleten aus zehn Sportarten gehören der deutschen Olympia-Mannschaft für London 2012 an. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hatte am Mittwoch in der letzten von drei nationalen Nominierungsrunden das Aufgebot komplettiert.

09.09.2015
Anzeige