Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dynamo Dresden unterliegt im Jubiläumsspiel Ajax Amsterdam mit 0:3
Sportbuzzer Sport Regional Dynamo Dresden unterliegt im Jubiläumsspiel Ajax Amsterdam mit 0:3
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 09.09.2015
Ajax' Christian Eriksen jubelt nach seinem Treffer zum 1:0. Quelle: dpa
Anzeige

In dem Jubiläumsspiel vor 20.968 Zuschauern erzielte Christian Eriksen in der 4. und der 22. Minute per Freistoß die 2:0-Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte Danny Hoesen auf 3:0 (49.). Dresdens Kapitän Mickael Poté traf in der zweiten Halbzeit ebenfalls zweimal (66./89.), doch seine Tore wurden aufgrund von Abseitsstellungen nicht anerkannt.

„Man hat die tolle Ajax-Fußballschule mit gutem Passspiel und einer hervorragenden Ballkontrolle gesehen. Ich bin ein Fan davon. Die erste Halbzeit hat mir gut gefallen, da haben wir den Ball kontrolliert, aber der letzte Pass kommt nicht. Dennoch war es ein sehr, sehr guter Test“, sagte Pacult nach der Partie. „Wir sind erst seit zwei Wochen in der Vorbereitung, die Hälfte der Mannschaft seit einer Woche. Dafür bin ich voll zufrieden. Wir haben das Spiel dominiert“, sagte Ajax-Trainer Frank de Boer.

In der ersten Hälfte musste die Partie in der 14. Minute vorübergehend unterbrochen werden. Die Anhänger von Ajax hatten massiv Pyrotechnik abgebrannt und Nebeltöpfe auf den Rasen geworfen. Die Polizei nahm zwei 17 und 26 Jahre alte Tatverdächtige fest. Nach 70 Sekunden Unterbrechung pfiff Schiedsrichter Felix Zwayer die Partie wieder an. In der zweiten Hälfte gab es Rangeleien im Block, als die Polizei sich hinter den Ausgängen postierte.

Die Dresdner Polizei war den ganzen Tag im Einsatz, um die Anhänger beider Vereine im Zaum zu halten. Wie die Beamten mitteilten, mussten sie bereits seit dem Vormittag rund 170 niederländische Fans eskortieren, weil die Fanbeauftragten diese als gewaltbereit eingestuft hatten. Die fans wurden zunächst in eine Gaststätte in der Innenstadt begleitet und gegen 14 Uhr mit einem Shuttlebus zum Stadion gebracht. Dort eskalierte die Situation laut Polizei kurzzeitig, weil die Ajax-Anhänger den Eintrittspreis nicht zahlen wollten.

Nach dem Abpfiff versuchten Fans beider Mannschaften sich gegenseitig zu provozieren. Polizeibeamte trennten beide Lager. Daraufhin griffen Dynamo-Anhänger Polizisten und unbeteiligte Personen an, zum Teil mit Flaschen und Steinen. Die Beamten räumten daraufhin die Blüherstraße, die Bürgerwiese und die Parkstraße.

Dynamo Dresden reiste direkt nach der Partie mit dem Bus ins Trainingslager an den Walchsee in Österreich. Dort sind weitere Tests am Dienstag gegen den österreichischen Drittligisten SC Schwaz, am Donnerstag gegen eine rumänische Mannschaft und am Samstag in Weiden gegen Drittligist SSV Jahn Regensburg geplant.

dpa/ttr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach seinem geplatzten Wechsel zum SV Sandhausen hat Torhüter Florian Fromlowitz vom Fußball-Zweitligisten SG Dynamo Dresden seinem Ärger Luft gemacht. „Dresden hat durch ihre Hinhaltetaktik diesen Transfer scheitern lassen.

09.09.2015

Dynamo Dresden hat am Freitag die Verpflichtung des Torhüters Nico Pellatz bekanntgegeben. Der 26-jährige Berliner spielte zuletzt bei Sparta Rotterdam und wechselt ablösefrei nach Dresden.

09.09.2015

Volleyball-Bundesligist Dresdner SC hat die US-Amerikanerin Meagan Ganzer verpflichtet. Die 22 Jahre alte Diagonalangreiferin kommt vom türkischen Erstligisten TED Ankara.

09.09.2015
Anzeige