Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dynamo Dresden gibt den Sieg noch aus der Hand - Dortmund gleicht in der Nachspielzeit aus
Sportbuzzer Sport Regional Dynamo Dresden gibt den Sieg noch aus der Hand - Dortmund gleicht in der Nachspielzeit aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 09.09.2015
Fans beim Spiel von Dynamo Dresden. (Archivfoto) Quelle: dpa

Vor 23.235 Zuschauern im Stadion Dresden hatte am Freitagabend Justin Eilers (14.) die Gastgeber in Front gebracht. Doch Tammo Harder erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit noch den Ausgleich. Damit ist Dresden seit sechs Spielen ohne Sieg und gab zum wiederholten Mal ein Spiel in allerletzten Sekunde noch aus der Hand.

Nach dem Aus Pokal-Aus als Höhepunkt der Negativserie spielte Dresden in der ersten Hälfte sehr diszipliniert und konzentriert. Kapitän Cristian Fiel gab nach wochenlanger Verletzungspause sein Comeback und bereitete das 1:0 vor. Nach seiner Ecke erzielte Top-Torjäger Eilers per Kopf sein zehntes Saisontor. Die Gäste blieben im ersten Durchgang ohne Großchance. Der BVB war in der zweiten Hälfte jedoch deutlich aggressiver, aber im Abschluss zu ungefährlich. Aber Dresden gelang kaum mehr etwas im Angriff. Mit der letzten Ecke markierte Harder aus dem Gerangel vor dem Dynamo-Tor noch den Ausgleich, den die Dresdner Fans mit einem Pfeifkonzert quittierten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz nach dem Aus im Sachsenpokal sprach Stefan Böger von einem „Tiefpunkt der Zeit, in der wir zusammenarbeiten“. Das 1:2 in Neugersdorf war zweifellos ein Rückschlag für den Trainer und die Spieler von Dynamo Dresden.

09.09.2015

Von 2009 bis 2013 trug David Solga das Dynamo-Trikot. In dieser Zeit stieg er mit den Dresdnern in die 2. Liga auf und schaffte dort zweimal den Klassenerhalt. Als sein Vertrag nicht mehr verlängert wurde, schloss er sich wieder Borussia Dortmund II an.

09.09.2015

Mal seine Sportler des Jahres. Seit Donnerstag kann im Internet oder mit Stimmkärtchen abgestimmt werden. Die Vorauswahl trafen dabei über 100 Sportjournalisten aus Sachsen, deren Ergebnisse zu einem Drittel in das Endresultat einfließen werden.

09.09.2015