Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dynamo Dresden bleibt weiter sieglos - 1:2 Niederlag beim FC St. Pauli
Sportbuzzer Sport Regional Dynamo Dresden bleibt weiter sieglos - 1:2 Niederlag beim FC St. Pauli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 09.09.2015
Dresdens Sportchef und Interimscoach Steffen Menze (l) klopft seinem Spieler Robert Koch nach der Niederlage gegen St. Pauli auf die Schulter. Quelle: dpa
Anzeige

„Was besseres kann einem Fußballer nicht passieren. Vor so eine Kulisse so ein Tor zu schießen und dann noch ein entscheidendes, das ist einfach geil“, sagte Maier.

Vor 28.587 Zuschauern am Millerntor rettete Torhüter Philipp Tschauner den Sieg, als er einen Foulelfmeter von Cristian Fiel abwehrte (80.). Mohamed Aoudia (71.) hatte die Gäste in Führung gebracht, Florian Kringe (73.) das zwischenzeitliche 1:1 für die Braun-Weißen geschafft. „Das war mit Abstand unser bestes Saisonspiel. Es war ein verdienter Sieg“, sagte Paulis Trainer Michael Frontzek. „Ein Riesenkompliment an die Mannschaft“, meinte der freudestrahlende Coach.

„Für uns war es eine bittere Niederlage. Die Mannschaft hat eine ordentliche Leistung gebracht“, meinte Dresdens als Interimstrainer agierender Sportchef Steffen Menze. Die Gäste gaben nach der Pause allmählich ihre Defensivhaltung auf und wurden mit der Führung nach Aoudias Kopfball belohnt. Zum Glück für die Hausherren schaffte St. Pauli fast postwendend den leistungsgerechten Ausgleich.

Sieben Minuten später parierte Tschauner dann den Strafstoß, den Bernd Nehrig mit einem dummen Foul an Idir Ouali verursacht hatte. „Wenn ich den Elfmeter reinschiesse gehen wir als Sieger vom Platz. Heute bin ich der Depp“, sagte Fiel. Das gab den Hausherren noch einmal Auftrieb: Kurz vor Schluss nahm der eingewechselte Maier dann Anlauf - und traf zum Sieg. Nach mit dem Pokalspiel in Münster sogar vier Pflichtspielen ohne Erfolg feierten die Hausherren damit wieder ein Erfolgserlebnis.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zweitliga-Schlusslicht Dynamo Dresden hat den Befreiungsschlag verpasst und stattdessen die dritte Niederlage in Folge kassiert. Die Mannschaft von Interimstrainer Steffen Menze verlor gestern vor 28 587 Zuschauern ein hochdramatisches Spiel beim FC St.

09.09.2015

Das "Freudenhaus der Liga" ruft, aber von Vorfreude auf das heutige Auswärtsspiel beim FC St. Pauli war den Profis von Dynamo Dresden wenig anzumerken, als sie gestern Vormittag kurz nach 9 Uhr am Stadion in den Mannschaftsbus stiegen.

09.09.2015

Beim Dresdner Stadtderby zwischen dem DSC und Landesliga-Absteiger SC Borea sahen 292 Zuschauer einen verdienten 4:2 (1:1)-Erfolg der Gastgeber. In der turbulenten Begegnung waren die Gäste aus dem Jägerpark durch Paul Gerstenberger nach einer Viertelstunde in Führung gegangen.

09.09.2015
Anzeige