Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Volleyballerinnen verpflichten Michelle Petter
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Volleyballerinnen verpflichten Michelle Petter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 22.06.2017
Michelle Petter Quelle: Anja Hüttner
Anzeige

Volleyball-Bundesligist Dresdner SC hat Libero Michelle Petter verpflichtet. Sie kommt vom Liga-Konkurrenten Suhl zurück und ist der sechste Neuzugang beim DSC. Die 20-Jährige unterschrieb beim Meisterschaftsdritten einen Einjahresvertrag, wie der Verein am Mittwoch mitteilte. „Ich kenne Michelle schon lange. Sie hat einen prima Charakter und ist eine große Kämpferin. Ich freue mich, sie in ihrer Entwicklung begleiten zu können“, sagte DSC-Trainer Alexander Waibl.

Petter stammt aus der DSC-Talenteschmiede, durchlief bis zum 18. Lebensjahr alle Nachwuchsmannschaften und gehörte auch zur deutschen Juniorennationalmannschaft. Den Sprung ins Erstliga-Team ihres Heimatvereins schaffte sie nicht auf Anhieb, sammelte in den vergangenen beiden Spielzeiten aber Erstliga-Erfahrungen in Suhl. Die Annahme- und Abwehrspezialistin ist nach Mittelblockerin Barbara Wezorke die zweite ehemalige VCO-Spielerin, die an die Elbe zurückkehrt. Petter soll an der Seite von Stamm-Libero und Mannschaftskapitän Myrthe Schoot weiter reifen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sport Regional Dem Zweitliga-Absteiger gehen die Spieler aus - VC Dresden kämpft mit Personalsorgen

Dresdens Volleyballer sortieren sich nach dem unglücklichen Abstieg aus der 2. Bundesliga neu. Sportdirektor Sven Dörendahl hat dabei Probleme, eine Mannschaft aufzustellen, die in der 3. Liga mithalten kann. Nur für die Regionalliga melden, das wollte das VC-Urgestein aber nicht.

21.06.2017

Der HC Elbflorenz muss in der ersten Runde um den DHB-Pokal gegen die SG Köndringen/Teningen, die HSG Konstanz und die HSG Wetzlar antreten. Der Zweitliga-Aufsteiger wünscht sich, dass das Viererturnier in Dresden stattfindet. Die neue Handball-Arena steht bereit für einen weiteren Höhepunkt im Veranstaltungskalender.

20.06.2017

Trotz hochsommerlichen Temperaturen wirft die neue Eiszeit ihre Schatten bereits voraus. Das Vorbereitungsprogramm der Dresdner Eislöwen nimmt jetzt Konturen an und bietet mit dem „3. Müller’s Fanshop-Cup“ wieder einen absoluten Leckerbissen.

20.06.2017
Anzeige