Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Volleyballerinnen treffen in der Champios Leuague auf Fenerbahce Istanbul
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Volleyballerinnen treffen in der Champios Leuague auf Fenerbahce Istanbul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 09.09.2015
Mit zahlreichen geworfenen Kassenrollen setzten die türkischen Fans zu Beginn des Spiels 2012 auch optisch Akzente. Quelle: Stephan Lohse
Anzeige

Dabei hat der deutsche Meister in der Woche zwischen 10. und 12. Februar zuerst Heimrecht. Beide Clubs standen sich vor drei Jahren in der Gruppenphase der Königsklasse schon einmal gegenüber. Damals gewannen die Türkinnen beide Partien und wurden als Debütant später auf Anhieb Champions-League-Sieger.

Archiv: Das Heimspiel des DSC 2012 gegen "Fener":

Auch diesmal ist das Star-Ensemble vom Bosporus, in dem unter anderem die US-amerikanische Weltmeisterin Kristin Hildebrand, die italienische Nationalmannschafts-Zuspielerin Eleonora Lo Bianco und mehrere türkische Auswahlspielerinnen stehen, der Favorit. In der vergangenen Saison gewann das Team, das vom Italiener Marcello Abbondanza betreut wird, den CEV-Cup und wurde Meisterschaftszweiter. Jetzt setzte sich Fenerbahce in Pool B der Champions League als ungeschlagener Gruppensieger durch.

Der Dresdner SC erreichte zum zweiten Mal nach 2012 die Playoffs in der Königsklasse. Während den Dresdnerinnen vor drei Jahren ein Sieg für den Einzug in die K.o.-Runde der 16 besten Teams ausreichte, brauchten sie diesmal drei Erfolge für den Sprung in das 12-er Feld.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Eislöwen planen auch in Zukunft mit Trainer Thomas Popiesch. Das untermauerte Geschäftsführer Volker Schnabel am Dienstagabend bei einem Fanforum.

09.09.2015

Die DSC-Volleyballerinnen haben das letzte Gruppenspiel in der Champions League bei Dinamo Moskau glatt mit 0:3 (17:25, 21:25, 18:25) verloren. Jubeln darf der Deutsche Meister aber trotzdem.

09.09.2015

Bei den heute in der Bielefelder Seidensticker-Halle beginnenden 63. Deutschen Badminton-Meisterschaften wird Sachsen von einem Quartett vertreten. Im Damen-Einzel kann es zu der sehr interessanten Begegnung zwischen der für Zittau spielenden Dresdnerin Nicole Bartsch, die als an Nummer neun gesetzte Spielerin die zweite Runde schon kampflos erreicht hat, und der Ex-Dresdnerin Anna Bram kommen, die dafür allerdings erst noch ein Spiel gewinnen müsste.

09.09.2015
Anzeige