Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Volleyballerinnen in der ersten Pokalrunde mit kurzer Anreise
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Volleyballerinnen in der ersten Pokalrunde mit kurzer Anreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 16.06.2017
Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC treten in der ersten Runde des DVV-Pokals beim Cup-Gewinner Nordost an. Das ergab die Auslosung am Freitag bei der Bundesligaversammlung in Zeuthen. Der Gastgeber der Partie am 11. November wird am 7. Oktober ermittelt, wenn VSV Havel Oranienburg, SV Braunsbedra, BBSC Berlin I und BBSC Berlin II um die regionale Entscheidung spielen.

„Wir müssen nun abwarten, wer tatsächlich unser Gegner sein wird“, sagte Cheftrainer Alexander Waibl in einer Pressemitteilung des DSC. Er betonte aber bereits: „Gut, dass wir im Nordosten spielen, so dass die Reise nicht zu aufwändig werden sollte.“

Das Finale im DVV-Pokal findet am 4. März in Mannheim statt. Die Dresdnerinnen konnten den Cup bisher viermal gewinnen, zuletzt im vergangenen Jahr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Radrennbahn in Heidenau feiert in diesem Jahr ihr 90. Jubiläum. Anlässlich dieses Geburtstages bieten die Verantwortlichen an diesem Sonnabend einen echten Leckerbissen. Auf dem traditionsreichen Beton-Oval steigt die Deutsche Derny-Meisterschaft.

16.06.2017

Er wurde gefeiert. Als Sportidol in und von der DDR. 1966 geriet Jürgen May aber in einen Ausrüsterstreit. Der Anfang vom Ende seiner erfolgreichen Leichtathletik-Karriere. Jetzt wird der Läufer 65 Jahre alt.

16.06.2017

Als der HC Rödertal vor knapp einem Monat  die Lizenz für die 1. Bundesliga erhielt, machte der Verein einen Rückzieher. Aus wirtschaftlichen Gründen wollte man das Aufstiegsrecht nicht wahrnehmen. Doch jetzt gibt es offenbar eine komplette „Rolle rückwärts“. Wenn der HC Leipzig keine Lizenz bekommt, will man doch in die erste Liga nachrücken.

16.06.2017
Anzeige