Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Volleyballerinnen holen Nationalspielerin Lena Stigrot
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Volleyballerinnen holen Nationalspielerin Lena Stigrot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 26.04.2018
Lena Stigrot (2. v.l.) Quelle: DSC 1898 Volleyball
Dresden

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC vermelden den ersten Neuzugang für die kommende Saison. Der deutsche Pokalsieger verstärkt sich mit Nationalspielerin Lena Stigrot. Die 23-jährige Außenangreiferin wechselt vom Bundesliga-Konkurrenten Rote Raben Vilsbiburg an die Elbe und unterschreibt einen Zweijahres-Vertrag. Das teilte der Verein am Mittwoch mit.

„Lena ist eine sehr gute Athletin mit großer Persönlichkeit, zuletzt sogar Kapitän in Vilsbiburg. Sie ist in den letzten Jahren zu einer kompletten Außenangreiferin gereift und verfügt dennoch über ein enormes Steigerungspotenzial“, erklärte DSC-Trainer Alexander Waibl.

Die gebürtige Bad Tölzerin erlernte das Volleyball-ABC beim TV Lenggries und kam bereits 2009 an das Volleyball-Internat in Vilsbiburg. Zwei Jahre später schaffte die 1,84 Meter große Athletin den Sprung ins Erstliga-Team, mit dem sie 2014 Pokalsiegerin und Meisterschaftszweite wurde. „Für mich ist jetzt die Zeit für diesen Schritt gekommen. Natürlich möchte ich mich sowohl individuell weiterentwickeln als auch mit dem Team erfolgreich sein“, sagte Stigrot, die sich derzeit mit der Nationalmannschaft in Heidelberg auf die Turniere des Sommers vorbereitet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Eishockey-Zweitligist aus Dresden vermeldete am Dienstag, dass zwei weitere Personalien für die neue Saison geklärt sind: Steve Hanusch und Sebastian Stefaniszin bleiben den Dresdner Cracks erhalten. Insgesamt 21 Spieler hat die neue Vereinsführung jetzt schon unter Vertrag.

25.04.2018

DSC-Schwimmer Georg Schubert hat bei den German Open in Berlin gleich drei Vereinsrekorde geknackt. Gleich zwei davon nahm der 17-Jährige dem Dresdner Ex-Weltmeister Dirk Richter ab. So war Schubert über 50 m Freistil in 23,19 s elf Hundertstel schneller als Richter 1993 und über 200 m Freistil verbesserte der junge DSC-Athlet in 1:52,99 Minuten die alte Bestmarke deutlich (1:53,69/1992).

24.04.2018

Der Dresdner Ruderclub hat am Montag ein neues Trainerhaus in Besitz genommen. Das alte, mit Asbestzementplatten versehene Haus war marode, durch die Hochwasser von 2002 und 2013 schwer geschädigt und nicht mehr wirtschaftlich zu sanieren.

24.04.2018