Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Volleyball-Männer machen Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Volleyball-Männer machen Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:39 09.09.2015
Die Volleyballer des VC Dresden haben den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt gemacht. Quelle: dpa
Anzeige

Dadurch sicherte sich der VC Dresden endgültig das Aufstiegsrecht, da er als einziger Zweitligist einen Lizenzantrag für die 1. Bundesliga eingereicht hat.

Nach dem 20. Saisonsieg kann das Team von Spielertrainer Sven Dörendahl nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze verdrängt werden. Ob die Elbestädter Tabellenführer Delitzsch noch abfangen können, wird am letzten Spieltag entschieden. Die Dresdner müssen bei den L.E. Volleys in Leipzig antreten, Delitzsch ist in Freiburg gefordert.

Nach zwei Niederlagen hintereinander sind die Männer um Spielertrainer Dörendahl rechtzeitig in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Vor 350 Zuschauern boten sie eine konzentrierte Leistung, behielten auch in der engen Schlussphase des dritten Satzes die Nerven und konnten nach insgesamt 78 Minuten den Matchball verwandeln.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dresdner SC hat im Finale um die deutsche Volleyballmeisterschaft der Damen den Kürzeren gezogen. Wie im Vorjahr unterlagen die Schützlinge von Trainer Alexander Waibl dem Schweriner SC.

09.09.2015

DSC-Trainer Alexander Waibl geht mit großer Zuversicht ins entscheidende Spiel seiner Volleyball-Damen um die Deutsche Meisterschaft. „Wir wissen, dass wir eine riesengroße Chance haben und es packen können", so der 44-Jährige.

09.09.2015

Nur über den Golden Set ist Gold für die Volleyballerinnen des DSC noch erreichbar. Wenn heute 17.30 Uhr in der Margon-Arena das Final-Rückspiel gegen den Schweriner SC angepfiffen wird, geht es für die Mannschaft von Trainer Alexander Waibl um alles.

09.09.2015
Anzeige