Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Volleyball-Frauen erhalten wieder Wildcard für Champions League
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Volleyball-Frauen erhalten wieder Wildcard für Champions League
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 09.09.2015
Der Dresdner SC spielt wieder in der Champions League. Quelle: Stephan Lohse

„Wir freuen uns, zum dritten Mal in Folge eine Wildcard zu erhalten und unseren Fans Volleyball auf Spitzenniveau präsentieren zu können“, erklärte DSC-Geschäftsführerin Sandra Zimmermann.

Auch Trainer Alexander Waibl ist über die Entscheidung froh. „Ich bin sehr glücklich, denn das ist für unsere Mannschaft und auch den ganzen Verein die Grundlage, dass wir uns weiterentwickeln können. Damit können wir uns erneut mit den besten europäischen Teams messen. Nicht zuletzt bedeutet es bei Verhandlungen mit Spielerinnen einen Standortvorteil, weil das Interesse, in der Champions League aufzuschlagen, enorm hoch ist“, sagte er.

In der vergangenen Saison kamen die Dresdnerinnen zwar nicht über die Gruppenphase hinaus, überzeugten aber dennoch mit starken Auftritten und zwei Siegen gegen das polnische Team von Dabrowa Gorncza und Azzerail Baku (Aserbaidschan). Die Auslosung der sechs Vorrundengruppen mit jeweils vier Mannschaften findet am 28. Juni in Wien statt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Klassenerhalt ist geschafft, trotzdem bleiben bei Dynamo Dresden jede Menge offene Baustellen. Die Mannschaft muss weiter verstärkt werden, Verhandlungen über Stadionmiete und Trainingsgelände stehen an, zudem muss sich Dynamo mit den Konsequenzen aus dem DFB-Pokal-Ausschluss beschäftigen.

09.09.2015

Nicht nur im Stadion, sondern auch im Fernsehen hat sich das Relegationsspiel zwischen Dynamo Dresden und dem VfL Osnabrück als Renner erwiesen. Nach Angaben der Marktforschungsfirma Media Control sahen das Spiel im NDR Fernsehen 1,19 Millionen Zuschauer (4,2 Prozent) in der ersten Halbzeit und 1,73 Millionen (6,3 Prozent) in der zweiten, jeweils mit Moderation davor und danach.

09.09.2015

Mittelfeldspieler Tobias Jänicke verlässt Dynamo Dresden. Wie der SV Wehen Wiesbaden am Mittwoch bekannt gab, wechselt der 24-Jährige nach Hessen. Der offensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag bei dem Drittligisten.

09.09.2015