Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Talent Dramm verfehlt Medaille in Ungarn knapp
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Talent Dramm verfehlt Medaille in Ungarn knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 01.08.2017
Louis Dramm Quelle: Steffen Manig
Anzeige
Dresden

Schwimm-Talent Louis Dramm von den Dresdner Delphinen ist beim European Youth Olympics Festival (EYOF) im ungarischen Györ (Raab) knapp an einer Medaille vorbei geschrammt. Der 15-Jährige erkämpfte über 50 m Freistil in 23,65 Sekunden den fünften Platz und verfehlte Silber damit nur um acht Hundertstel. Für den Schützling von Trainer Peter Bräunlich war das bei diesen Wettkämpfen die beste Platzierung. Zudem belegte der mehrfache deutsche Jugendmeister über 100 m Freistil in 52,32 Sekunden Rang acht. Dazu holte er mit der 4 x 100-m-Lagenstaffel einen sehr guten sechsten Platz. Gemeinsam mit seinem Trainingsgefährten Georg Schubert (Poseidon Radebeul) erreichte Dramm zudem mit der 4-x-100-m-Freistilstaffel den siebenten Rang.

Insgesamt konnte die deutsche Mannschaft bei den Schwimmwettkämpfen in Györ drei Medaillen erkämpfen. „Die Trauben hingen bei diesem Jugendfestival sehr hoch. Das Niveau hat im Vergleich zu den vergangenen Jahren enorm angezogen. Es gab kaum ein Finale, bei dem nicht ein neuer EYOF-Rekord erzielt wurde“, staunte auch Peter Bräunlich, Heimtrainer der beiden Talente vom Dresdner Stützpunkt. „Der Sieger über 200 m Freistil wäre bei unseren Deutschen Meisterschaften der Großen Dritter geworden. Das sagt ja wohl alles, wie die Leistungen international explodiert sind“, fügt Bräunlich an.

Mit den Auftritten von Louis Dramm und Georg Schubert zeigte sich der Coach sehr zufrieden: „Sie haben ihre Sache richtig gut gemacht. Dabei hatten sie ja den Nachteil, dass sie über die gleichen Strecken antraten. Und weil aber jeweils nur ein Schwimmer einer Nation ins Finale einziehen konnte, haben sie sich zum Teil in den Vorläufen gegenseitig rausgeschossen.“ So belegte beispielsweise Georg Schubert über 50 m Freistil nach den Vorläufen den neunten Platz. Das hätte zum Einzug ins Halbfinale gereicht, aber Louis Dramm war schneller und setzte sich damit durch. „Jetzt dürfen die beiden Jungs erst einmal Urlaub machen, schließlich haben sie die gesamten Ferien durchtrainiert“, meinte Bräunlich.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

56 Paare haben bei der 36. Auflage des Eltern-Kinder-Turniers, dem beliebtesten und traditionsreichsten der drei vom TC Bad Weißer Hirsch ausgetragenen Familien-Tennisturniere, um die Siege gekämpft. Seit der Wende kommen die Eltern und Großeltern mit ihren Töchtern, Söhnen und Enkeln aus ganz Deutschland.

01.08.2017

Die Meißen Hornets haben auch ihr zweites Rennen im deutschen Speedway Team Cup gewonnen. Auf dem Eichenring im niedersächsischen Dohren konnten sie ihren Heimerfolg von vor drei Wochen wiederholen.

31.07.2017

Die deutschen Volleyballerinnen der U18-Nationalmannschaft haben beim European Youth Olympic Festival im ungarischen Györ den fünften Platz belegt. Im letzten Platzierungsspiel setzte sich das Team von Bundestrainer Jens Tietböhl gegen Slowenien mit 3:2 durch.

31.07.2017
Anzeige