Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Spieler scheiden früh aus
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Spieler scheiden früh aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 30.04.2018
Die Freiluft-Saison ist eröffnet. Quelle: Wildführ
Dresden

Beim Start in die Tennis-Freiluftsaison, der am Wochenende auf der Anlage im Ostragehege mit dem zur Serie um den Dunlop-Cup Ost zählenden 4. SV-Dresden-Mitte-Cup vollzogen wurde, stimmte diesmal (fast) alles. Die Besetzung war super, und das sowohl nach der Zahl der Teilnehmer als auch deren Qualität. Im fast 60-köpfigen Feld befanden sich 28 aktuelle deutsche Ranglistenspielerinnen und -spieler. Einziger kleiner Schönheitsfehler: Als am Sonntagvormittag die entscheidende Turnierphase mit den Halbfinals begann, waren Dresdner schon nicht mehr im Rennen.

Die Pokale gingen schließlich nach Berlin und Bielefeld. Das Damen-Einzel gewann die erst 16-jährige Nadja Meier (Grün-Weiss Nikolassee), die im Endspiel die zwei Jahre ältere Elisabeth Junge-Ilges (Erfurter TC Rot-Weiß) 6:2, 6:3 bezwang. Im Herren-Einzel-Finale besiegte der 18-jährige Jonas Erdmann (Bielefelder TTC) Jonah Pristat (Berliner TC Grün-Gold) überraschend klar mit 6:1, 6:0.

Für die besten Dresdner war spätestens im Viertelfinale Endstation. Auch Mark Tanz (Blau-Weiß Blasewitz), der Titelverteidiger und sächsische Landesmeister im Freien und in der Halle, überstand diese Runde nicht mehr. Nach dem mühelosen 6:2, 6:2-Auftaktsieg gegen Theodor Passenheim (Berliner TC Grün-Gold) hatte der 30-jährige Blasewitzer schon in Runde zwei beim 6:3, 3:6, 10:3-Sieg gegen Routinier Thomas Weiß (37/RC Sport Leipzig) seine liebe Mühe und Not. Doch danach war Jonah Pristat für Tanz schon eine Nummer zu groß (7:5, 4:6, 10:3). Indes suchte der Favorit nicht nach Ausreden: „Gegen diesen Gegner hätte ich mein bestes Tennis spielen müssen. Dazu war ich heute nicht in der Lage.“

Der 16-jährige Paul-Philipp Schön (Blau-Weiß Blasewitz) wurde vom Slowenen Marco Lazic mit 6:4, 6:3 bezwungen. Zwei Dresdner überstanden sogar schon ihr Auftaktspiel nicht. Der an fünf gesetzte Marc-Robert Szelig, heißestes Eisen von Gastgeber SV Dresden-Mitte, unterlag Christian Möhrke (1. TC Magdeburg), dem mit 40 Jahren mit Abstand ältestem Teilnehmer, mit 2:6, 6:2, 2:10. Mareno Heinecke (Blau-Weiß Blasewitz) bekam von Tom Glücklederer (TC Wernigerode) sogar eine empfindliche 6:3, 6:1-Klatsche.

Von Rolf Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Freude war groß bei den Futsal-Kickern des VfL Hohenstein-Ernstthal, denn sie haben zum ersten Mal die deutsche Meisterschaft errungen. In der Ballsport-Arena besiegte das Team vom Sachsenring im Finale die Futsal Panthers Köln mit 6:5 nach Verlängerung.

29.04.2018

Die Bundesliga-Footballer der Dresden Monarchs sind mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Beim starken Aufsteiger Potsdam Royals setzte sich die Mannschaft von Trainer Ulrich Däuber am Sonnabend nach großem Kampf mit 45:34 durch und gewann das erste Aufeinandertreffen beider Teams auf Liga-Ebene.

29.04.2018

Die Rödertalbienen haben ihr Heimspiel gegen den Favoriten aus Thüringen verloren. Am Sonnabend unterlag der HCR den Gästen mit 21:35. Damit sicherte sich der THC vorzeitig die Meisterschaft. Der HC Rödertal verlängerte indes den Vertrag mit Trainer Maximilian Busch bis zum Jahr 2021.

29.04.2018