Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner SC gewinnt 3:1 in Wiesbaden
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner SC gewinnt 3:1 in Wiesbaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 28.10.2017
Alexander Waibl freute sich über den Auswärtserfolg. Quelle: Matthias Rietschel
Anzeige
Wiesbaden

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben am dritten Bundesliga-Spieltag ihren zweiten Sieg gefeiert. Das Team von Trainer Alexander Waibl setzte sich vor 2017 Zuschauern beim VC Wiesbaden mit 3:1 (20:25, 25:23, 25:14, 25:17) durch.

Die Dresdnerinnen mussten neben Marrit Jasper (Bänderriss) kurzfristig auch noch auf Mittelblockerin Ivana Mrdak verzichten. Die 24-jährige Serbin hatte sich im Abschlusstraining eine Verletzung am Finger zugezogen. Für sie rückte Barbara Wezorke in die Startformation. Zudem begann Waibl diesmal im Zuspiel mit der Amerikanerin Madison Bugg.

Beide Teams lieferten sich im ersten Satz einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. In der Schlussphase entschied eine Aufschlagserie der eingewechselten Annalena Mach zugunsten der Gastgeberinnen. Als der DSC im zweiten Abschnitt mit 9:12 zurücklag, wechselte Waibl Stammzuspielerin Mareen Apitz ein. Mit ihr starteten die Gäste eine Aufholjagd. Sie setzte immer wieder Diagonalangreiferin Piia Korhonen erfolgreich in Szene und die Finnin verwandelte auch den zweiten Satzball.

Nach einer Zehn-Minuten-Pause zog der DSC dann schnell auf 6:1 davon und zeigte sich nun in allen Belangen deutlich überlegen. Im vierten Abschnitt wehrte sich Wiesbaden noch einmal, aber nach 97 Minuten verwandelte Dresden den ersten Matchball zum verdienten Sieg.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresden Titans haben den Bann gebrochen und endlich den ersten Heimsieg in diesem Jahr eingefahren. Gegen die Gequos aus Karlsruhe feierten sie einen verdienten 75:68 (33:33)-Erfolg und machten die 1003 Zuschauer in der Halle glücklich. Es war für die Dresdner nach dem Auswärtserfolg in Leverkusen bereits der zweite Sieg in Serie.

28.10.2017

Die Mannschaft von Trainer Franz Steer kommt immer besser ins Rollen. Nach einer starken Leistung gewann die Truppe am Freitagabend bei den Wölfen in Freiburg mit 3:1. Überragend präsentierte sich dabei vor allem Torwart Marco Eisenhut.

27.10.2017

Auswärts haben die Dresdner Korbjäger schon zweimal gewonnen, doch zu Hause hält die schwarze Serie aus dem Abstiegsjahr noch an. Umso mehr wünschen sich die Fans der „Titanen“ den ersten Heimsieg der Saison, der nun am Sonnabend (18 Uhr) gegen die „Geckos“ gelingen soll.

27.10.2017
Anzeige