Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner SC erreicht Viertelfinale im CEV-Cup
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner SC erreicht Viertelfinale im CEV-Cup
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 07.02.2018
Die Volleyballerinnen vom Dresdner SC feiern in der Margon-Arena den Einzug ins Viertelfinale des CEV-Cups. Quelle: Foto: Matthias Rietschel
Anzeige
Dresden

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC sind ins Viertelfinale des CEV-Cups eingezogen und treffen dort auf den Bundesliga-Rivalen aus Stuttgart. Liga-Spitzenreiter Dresden gewann am Mittwoch vor heimischer Kulisse das Achtelfinal-Rückspiel gegen den Schweizer Erstligisten TC Volley Düdingen mit 3:1 (23:25, 25:20, 25:18, 25:22). Das Hinspiel hatten die DSC-Damen ebenfalls für sich entschieden.

Die Dresdnerinnen starteten vor 2531 Zuschauern sehr verhalten in die zweite Partie gegen Düdingen. Im zweiten Abschnitt stabilisierten sich die DSC-Damen und konnten sich mit einer Aufschlagserie von Piia Korhonen einen Fünf-Punkte-Vorsprung erkämpfen, den sie bis zum Ende verteidigten. Düdingen gab jedoch nicht auf. Ab Mitte des dritten Satzes steigerte sich der DSC aber vor allem in der Block- und Feldabwehr. Korhonen, die mit 15 Punkten beste Scorerin war, verwandelte nach 110 Minuten den ersten Matchball.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Insgesamt 15 Athleten aus Sachsen vertreten die deutschen Farben bei den XXIII. Olympischen Winterspielen vom 9. bis 25. Februar im südkoreanischen Pyeongchang. Die Starter aus der Dresdner Region stellen wir in den DNN vor. Wir beginnen mit Shorttrackerin Bianca Walter.

07.02.2018

Das Hinspiel in der Schweiz war eine einseitige Angelegenheit, doch so leicht dürfte es für die DSC-Damen im Rückspiel gegen den TS Volley Düdingen nicht noch einmal werden. Daher mahnt Trainer Alexander Waibl seine Mannschaft vor dem zweiten Vergleich zur Vorsicht. Alles andere als das Weiterkommen wäre eine große Enttäuschung.

06.02.2018

Riesenpech für Sebastian Heck und die Dresden Titans: Der Small Forward hat sich beim 75:68-Auswärtssieg in Würzburg schwer verletzt und kann in dieser Saison keine Spiele mehr bestreiten. Der Blondschopf erlitt einen Kreuzbandriss und fällt mindestens ein halbes Jahr aus. Ein Schock für die Dresdner Basketballer und ihre Fans.

06.02.2018
Anzeige