Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Rennbahn zieht deutlich mehr Zuschauer an
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Rennbahn zieht deutlich mehr Zuschauer an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 23.11.2018
In Seidnitz war die Bahn 2018 dicht umlagert. Quelle: Matthias Rietschel
Dresden

Die Dresdner Galopprennbahn gehört in der sächsischen Landeshauptstadt nach wie vor zu den größten Publikumsmagneten. Dieses erfreuliche Fazit konnte der Präsident des Rennvereins, Michael Becker, auch nach dem letzten Renntag der Saison 2018 ziehen. Wie im Vorjahr richteten die Seidnitzer auch diesmal wieder sieben Veranstaltungen aus und konnten dabei rund 54 000 Besucher begrüßen. Das sind noch einmal 6000 mehr als im vorangegangenen Jahr. „Selbst an den frühen Start bei den vom französischen Wettanbieter PMU unterstützten Renntagen haben sich unsere Zuschauer gewöhnt und halten uns die Treue“, freut sich Becker, der natürlich weiß, dass dem DRV auch das Wetter fast an jedem Renntag in die Karten spielte. „Da hat alles gepasst“, so der Präsident.

Auch wirtschaftlich ist der Rennverein weiterhin auf einem soliden Weg. Mit 926 448,90 Euro lag der Gesamtumsatz noch einmal über dem Ergebnis von 2017, als 904 076 Euro zu Buche standen. „Mit einer Steigerung von 2,47 Prozent können wir wirklich sehr zufrieden sein“, findet der DRV-Boss, der noch einmal darauf hinweist, dass dies nicht auf allen Bahnen in Deutschland der Trend ist. Noch mehr Aussagekraft hat natürlich der Umsatz pro Rennen. Und auch da können die Seidnitzer mit einer Steigerung von 0,64 Prozent aufwarten. „Wir werden am Ende, so denke ich, wirtschaftlich eine gute schwarze Null schreiben“, erwartet Becker am Ende ein zufriedenstellendes Resultat, das auch eine solide Basis für 2019 bietet. Investitionen auf dem Gelände sind allerdings in diesem Winter nicht geplant.

Die neue Rennsaison wird am 5. Mai eröffnet, erneut einem PMU-Renntag. Weil es allerdings bei den Franzosen einige Veränderungen gibt, Rennen nur noch zwischen elf und 19 Uhr übertragen werden, findet sich weniger Platz für die ausländischen Renntage. „Deutschland ist da zum Teil ein Lückenfüller“, weiß Becker. Deshalb werden wohl aus ursprünglich vier anvisierten PMU-Veranstaltungen in Dresden drei übrig bleiben. Nichtsdestotrotz stehen die insgesamt sieben Renntage für 2019 im Wesentlichen fest. Nach dem Auftakt am 5. Mai folgen die Veranstaltungen am 25. Mai, 16. Juni, 13. Juli, 25. August, 28. September sowie das traditionelle Saison-Halali am 20. November.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der knappen 2:3-Heimniederlage im Sachsenderby gegen Leipzig hoffen die Spieler von Trainer Niklas Peisl auf ein erfolgreicheres Heimspiel gegen den TSV Friedberg. Geschmettert wird am Sonnabend ab 20 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums Bürgerwiese.

23.11.2018

Die Mannschaft von Trainer Frank Mühlner hat am Sonnabend wieder ein Heimspiel. In der Rödertalhalle heißt der Gegner diesmal TSV Nord Harrislee. Gegen den Aufsteiger aus Schleswig-Holstein wollen die Gastgeberinnen natürlich keine Punkte abgeben. Los geht es um 17.30 Uhr. Zuvor spielt der Nachwuchs.

23.11.2018

Es ging eng zu im Sachsenderby der 3. Liga Ost – leider hatten die Spieler von Trainer Niklas Peisl am Ende nicht die Nase vorn. Sie verloren die spannende Heimpartie gegen die Leipziger Mannschaft mit 2:3 (24:26, 25:23, 13:25, 26:24, 12:15). Immerhin blieben sie mit dem einen gewonnenen Punkt Dritter.

22.11.2018