Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Frauenlauf steuert auf Rekordbeteiligung zu
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Frauenlauf steuert auf Rekordbeteiligung zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 30.08.2017
Fünf-Kilometer-Läuferinnen beim Dresdner Frauenlauf 2016. Quelle: fs
Anzeige
Dresden

Für den 5. Dresdner Frauenlauf am 9. September ist das Interesse offenbar wiederum sehr groß. Am Dienstagvormittag traf bereits die 1800. Anmeldung ein. Somit läuft alles auf einen neuen Teilnehmerinnen-Rekord hinaus, nachdem die Frauen im Vorjahr erstmals die 2000-Läuferinnen-Grenze geknackt haben. „Die Begeisterung fürs Laufen wächst weiter, und gerade der Frauenlauf hat natürlich seine Reize und einen besonderen Charme“, sagt André Egger von der Laufszene Events GmbH, die den von Mercedes-Benz unterstützten Frauenlauf in Dresden organisiert.

Der Frauenlauf Dresden 2016

Tatsächlich empfinden es viele Teilnehmerinnen als wohltuend, die Strecke am Samstagnachmittag mal mehr oder weniger ganz für sich alleine zu haben – ohne drängelnde Männer, Spaziergänger oder Fahrradfahrer. Und nach den emotionalen Erfahrungen bei der Rewe Team Challenge oder der Thomas Sport Center TeamStaffel ist der Frauenlauf für manche jetzt das erste große Einzelrennen.

Start und Ziel liegen wie immer am Terrassenufer direkt vor der Semperoper, 15 Uhr für die bislang mehr als 1200 gemeldeten 5-km-Läuferinnen, 16.30 Uhr dann für die doppelte Distanz. Verändert hat sich in diesem Jahr die Strecke. Aufgrund der Baustelle Augustusbrücke führt die 5-km-Runde, die von den 10-km-Läuferinnen zweimal absolviert wird, vom Terrassenufer auf dem Elberadweg bis zum Käthe-Kollwitz-Ufer, über die Albertbrücke auf der anderen Elbseite bis zur Carolabrücke wieder zurück Richtung Terrassenufer. Anmeldungen sind bis spätestens eine halbe Stunde vor dem Start möglich: online unter frauenlauf-dresden.de. Dort gibt es für jede Teilnehmerin noch einmal spezielle Running-Tipps – damit beim sportlichen Ehrentag am 9. September auch wirklich alles nach Wunsch läuft.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 2012 bestreitet sie Wettkämpfe, seit August 2017 darf sie sich Junioren-Weltmeisterin nennen: Die Dresdnerin Michéle Rütze tauchte bei den Titelkämpfen im russischen Tomsk über 50 Meter zu Gold. Große Ziele hat sie auch weiterhin, denn jetzt will sie auch bei den Großen angreifen und träumt davon, irgendwann mal einen Weltrekord zu schwimmen.

29.08.2017

Jetzt wird für Christiane Reppe doch noch alles gut. Die Paralympics-Siegerin aus Dresden erhält die Startgenehmigung für die Para-Radsport-Weltmeisterschaft in Südafrika. Der Deutsche Behindertensportverband hatte vergessen, die Weltmeisterin im Straßenrennen von 2014 und 2015 für die Wettkämpfe in Pietermaritzburg zu melden.

29.08.2017

Die Dresdner Athleten können bei der Kanu-WM im tschechischen Racice jubeln. Tom Liebscher siegte zunächst über die 1000 Meter im Kajak-Einer und dann auch über 500 Meter im Kajak-Vierer. Steffi Kriegerstein holte im Vierer Silber.

28.08.2017
Anzeige