Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Energieverbund-Arena besteht den EM-Test der Volleyballerinnen
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Energieverbund-Arena besteht den EM-Test der Volleyballerinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 09.09.2015
EM-Maskottchen Spikerella testet die Netzanlage in der Dresdner Energie-Verbund-Arena. Quelle: Jürgen Mummert

Vom 6. bis 8. September wird die Eisarena der Elbestadt ihre Volleyball-Premiere erleben, wenn Mitfavorit Russland, Kroatien, Weißrussland und Aserbaidschan ihre Spiele in Dresden austragen.

Dabei müssen die Spielerinnen keine Angst haben, dass dies eine rutschige Angelegenheit wird oder dass die Netzkonstruktion den Schmetterschlägen nicht standhält. "Um die Stabilität der Ständer zu gewährleisten, werden zwei große Platten mit einem Gewicht von jeweils einer halben Tonne in der Mitte der Spielfläche in den Boden eingelassen. An dieser Stelle wird zuvor das Eis herausgeschnitten. Anschließend kommt die Spezialeisabdeckung darauf und in die Platten werden die Netzpfosten eingelassen. Über der Eisabdeckung werden zuletzt noch die für Volleyball vorgeschriebenen Sportböden verlegt", erläutert Thomas Hesse, Marketingchef der EnergieVerbund-Arena. Passieren wird das Ende August Nach ein paar Tagen Ruhezeit wird dann am 2. September eine finale Belastungsprobe mit einem Testspiel durchgeführt. Dann kann die EM kommen. Wettkampfleiter Reinhard Hoffmann zeigte sich gestern mit der Festigkeit der Konstruktion sehr zufrieden.

Tickets für die Vorrunde in Dresden gibt es unter anderen in der Geschäftsstelle der DSC-Damen in der Bodenbacher Straße 141 oder im online.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 18.07.2013

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden wird am 3. August den englischen Premier-League-Aufsteiger Hull City empfangen. Wie der englische Club auf seiner Homepage bestätigte, wird das Team um 15.30 Uhr im Dresdner Glücksgas Stadion gegen die „Schwarz-Gelben“ auflaufen.

09.09.2015

[image:phpk3xOqa20130717134547.gif]

Dresden. Flügelstürmer Carsten Gosdeck wird auch in der kommenden Saison für die Dresdner Eislöwen spielen. Das teilte der Verein am Mittwoch mit.

09.09.2015

Filip Trojan, Tobias Kempe und Tobias Müller machen sich wenige Tage vor dem Saisonstart Hoffnungen auf den Stammplatz auf der rechten Seite. Alle drei hatten gestern Gelegenheit, sich beim Test in Döbeln zu empfehlen.

09.09.2015
Anzeige