Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Eislöwen verpflichten Arturs Kruminsch zur Stärkung der Offensive
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Eislöwen verpflichten Arturs Kruminsch zur Stärkung der Offensive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 09.09.2015
Die Dresdner Eislöwen in Aktion. Quelle: Stephan Lohse
Anzeige

Kruminsch startete seine Karriere in der Saison 2003/2004 mit Köln in der DNL. Über die weitere DNL-Station Adler Mannheim führte der Weg den gebürtigen Letten 2005/2006 zu den Moskitos Essen, mit denen er Zweitliga-Erfahrung sammelte.

Nach der Insolvenz der Moskitos wechselte Kruminsch zu den Eisbären Berlin. Als Förderlizenzspieler kam der Center sowohl beim Oberligisten Eisbären Juniors als auch bei den Dresdner Eislöwen zum Einsatz. Zu den weiteren Stationen des U-20-WM-Teilnehmers von 2008 gehörten Weißwasser, Bietigheim und zuletzt Landshut.

„Ich freue mich über die Möglichkeit in Dresden zu spielen und möchte das Vertrauen, das der Trainer in mich setzt, mit entsprechender Leistung bestätigen. Mein Ziel ist es, mehr Verantwortung zu übernehmen und mit der Mannschaft Erfolg zu haben“, sagt Arturs Kruminsch.

Auch Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch zeigte sich über die Verpflichtung erfreut: „Arturs hat schon einmal in Dresden gespielt und sich in der Zwischenzeit gut entwickelt. Er ist sehr zweikampfstark, kann die Scheibe gut behaupten. Wir sehen ihn als zweiten Center, der noch mehr Kreativität in unsere Offensivaktionen fließen lässt.“

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Dresden Monarchs liegt der Fokus fest auf dem 21. September. An diesem Tag bestreiten die Footballer nach 20 Jahren erstmals ein Playoff-Heimspiel. Nachdem die Dresdner in der Nordstaffel der GFL erstmals Platz zwei erreicht haben, geht es nun daheim gegen die Cowboys aus München.

09.09.2015

Wie sich in den letzten Wochen schon angedeutet hatte, wird Hochspringer Raúl Spank in Zukunft nicht mehr für den Dresdner SC starten. Das Tischtuch zwischen dem Olympia-Fünften von 2008 und WM-Bronzemedaillengewinner von 2009 und seinem Heimatverein scheint endgültig zerschnitten.

09.09.2015

Wenn es dumm kommt, muss Dynamo vielleicht bald vier Cheftrainer bezahlen. Dann, wenn Ralf Minge Ansprüche gegen den Klub erheben würde. Das könnte er durchaus - meint Minges Anwalt Karsten Schmidt.

09.09.2015
Anzeige