Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Eislöwen verlieren Derby in Crimmitschau
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Eislöwen verlieren Derby in Crimmitschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 09.09.2015
Anzeige

Bereits in der dritten Minute traf Max Campbell für die Gastgeber. Scott Pitt erhöhte kurz darauf auf 2:0. Im zweiten Drittel erhöhte Crimmitschau zunächst auf 3:0, bevor Gosdeck und Kruminsch kurz vor der zweiten Pause ihr Team wieder heranbrachten. Im Schlussdrittel gelang Boisvert der Ausgleich, in der Verlängerung traf jedoch noch einmal Crimmitschau im Powerplay.

"Im diesem Derby war wieder einmal alles drin. Leider gab es heute für uns kein glückliches Ende. Wir haben über längere Strecken den Weg zum Tor nicht gefunden. Trotz des 0:3-Rückstandes hat unser Team um jeden Millimeter gekämpft und viel Laufbereitschaft gezeigt. Entscheidend waren am heutigen Tag sicher die drei Powerplay-Tore. Sicher ist heute auch die eine oder andere Schiedsrichterentscheidung gegen uns gefallen. Das muss man letztlich aber akzeptieren", sagte Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Handball-Drittligist HC Elbflorenz treibt seine Personalplanungen bereits für die kommende Saison voran. Gestern wurden die ersten Neuzugänge offiziell vorgestellt und zudem die Vertragsverlängerung mit weiteren fünf Akteuren bekannt gegeben.

09.09.2015

Die ehemalige DSC-Volleyballerin Heike Beier lag mit ihrer Prognose richtig. Die Nationalspielerin, die im Viertelfinale des CEV-Cups mit ihrem polnischen Team von Bielsko-Biala gegen die ukrainische Vertretung von Chimik Juschne knapp ausgeschieden war, hatte gemeint: "Der DSC kann es schaffen und Juschne bezwingen.

09.09.2015
Anzeige