Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Eislöwen verlängern mit Sebastian Zauner
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Eislöwen verlängern mit Sebastian Zauner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 10.05.2016
  
Anzeige
Dresden

 Die Dresdner Eislöwen können auch in der kommenden Spielzeit auf Sebastian Zauner setzen. Wie der Eishockey-Zweitligist am Dienstag mitteilte, wurde der Vertrag mit dem Verteidiger verlängert. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte er alle 67 DEL2-Punktspiele.

„Er bringt gute technische sowie läuferische Fähigkeiten mit, ist sehr ehrgeizig. Aber als Perspektivspieler hat er auch noch Potenzial, welches noch nicht in vollem Umfang abgerufen wird“, mahnt Geschäftsführer Volker Schnabel. „Die letzte Saison hat mir einen großen Schub gegeben und jede Menge zusätzliche Motivation verschafft. Diese positive Entwicklung will ich in der neuen Spielzeit fortsetzen“, verspricht der Spieler.

Von sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die DSC-Turnerinnen haben zum Auftakt der neuen Saison der 2. Bundesliga in Hannover den sechsten Platz belegt. Am ersten von insgesamt drei Wettkampftagen erlebte das junge, neuformierte Team einen turbulenten Vergleich mit der Konkurrenz und fuhr nicht ganz zufrieden mit 177,65 Punkten nach Hause.

10.05.2016

Für die DSC-Sportakrobaten ging am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler und Junioren im heimischen Sportschulzentrum eine erfolgreiche Saison zu Ende. Für einige war es zugleich ein Abschied.

10.05.2016

Mit einer Riesenüberraschung endete das Dresdner Derby in der Tennis-Oberliga der Herren. SV Dresden-Mitte bezwang die hoch favorisierte Reserve von Blau-Weiß Blasewitz am Ende sogar deutlich mit 6:3. Mitte-Kapitän Marc-Robert Szelig konnte es lange überhaupt nicht fassen, was da passiert war.

10.05.2016
Anzeige