Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Eislöwen verlängern den Vertrag von Steven Rupprich
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Eislöwen verlängern den Vertrag von Steven Rupprich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 16.05.2017
Steven Rupprich Quelle: Lutz Hentschel
Dresden

Die Dresdner Eislöwen haben den Vertrag von Eishockeyspieler Steven Rupprich verlängert. Der 28-Jährige kam in der Saison 2016/2017 in 51 Spielen zum Einsatz und erzielte sieben Tore sowie 13 Vorlagen für seine Mannschafft. Vor seinem Wechsel nach der Dresden war der gebürtige Berliner für die Nürnberg Ice Tigers, die Iserlohn Roosters sowie den Eisbären-Nachwuchs aktiv.

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer lobt vor allem Rupprichs körperliche Präsenz und defensiven Qualitäten: „Steven ist ein erfahrener Spieler, der sich mit dem Standort identifiziert. Er zeigt auf dem Eis immer großen Einsatz, steht für körperbetontes Eishockey und bringt seine Stärken gerade auch in der defensiven Absicherung mit ein. Wir freuen uns, dass er den Eislöwen treu bleibt.“

Rupprich selbst fühlt sich mit seiner Familie in Dresden sehr wohl und schaut mit Zuversicht auf die bevorstehenden Spiele: „Im letzten Jahr lief nicht alles so, wie ich es mir vorgestellt habe. Umso motivierter bin ich für die neue Spielzeit. Ich freue mich darauf, mit unserem Team wieder anzugreifen.“

Eine Verlängerung auf der einen Seite, Abschied auf der anderen Seite:  Wie die Eislöwen bekannt geben, beendet Verteidiger Patrick Baum seine Karriere und will sich künftig in seiner Heimat neuen Herausforderungen widmen.

mir

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war ein schwarzes Wochenende für die drei Dresdner Vertreter in der Tennis-Ostliga, die allesamt Niederlagen einstecken mussten. Für den Neuling SV Dresden-Mitte bedeutet das 4:5 beim TV Berlin-Frohnau die erste, für Blau-Weiß Blasewitz das 2:7 beim Leipziger TC 1990 schon die zweite Pleite.

16.05.2017

Die Volleyball-Talente des Dresdner SC haben bei der Deutschen U16-Meisterschaft in Lohhof den Titel geholt. Das von Trainer Volker Grochau betreute Team setzte sich im Finale gegen Paderborn mit 2:0 (25:21, 28:26) durch.

16.05.2017

Bei den Sächsischen Meisterschaften (Einzel) im Gerätturnen haben die Starter aus dem Turnbezirk Dresden mit dem Gewinn von insgesamt 31 Medaillen in den Kinder-, Jugend- und Erwachsenenklassen ein außerordentlich positives Achtungszeichen gesetzt.

16.05.2017