Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Eislöwen präsentieren Mannschaft für Saison 2013/14
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Eislöwen präsentieren Mannschaft für Saison 2013/14
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 09.09.2015
Die Dresdner Eislöwen wollen es mit neuem Team in die Playoffs schaffen. Quelle: Tanja Tröger

Der Kader ist allerdings noch nicht vollständig – vier weitere Puckjäger haben noch keinen Vertrag unterzeichnet.

Die Wunschkandidaten sind Marius Garten, Arturs Kruminsch, Felix Thomas und der Tscheche David Hajek. Die vier Spieler trainierten schon einige Wochen mit und seien eine gute Ergänzung für das Team, sagte Pressesprecherin Eva Wagner. „Sportlich passt das, aber wir müssen erst noch die wirtschaftlichen Voraussetzungen schaffen“, kommentierte Trainer Thomas Popiesch die ausstehenden Verträge. Der Verein ist „finanziell nicht auf Rosen gebettet“, daher müsse vor jedem Vertrag genau geprüft werden, ob das Budget noch ausreiche, so Wagner.

Bereits unter Vertrag stehen die beiden neuen Goalies Kevin Nastiuk, der aus Heilbronn nach Dresden gekommen ist, und Justin Schrörs aus Hamburg. Dazu kommen der Tscheche Petr Macholda und Christoph Ziolkowski als Verteidiger, Feodor Boiarchinov im Angriff, der Finne Tomi Pöllänen sowie Marvin Tepper, der zuvor für Iserlohn in der DEL gespielt hat. Florian Lüsch, der in der vergangenen Saison Förderlizenz-Spieler war, hat nun in Dresden einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben und soll langfristig aufgebaut werden. Neu im Team ist auch Co-Trainer Anton Raubal, der aus Schwenningen an die Elbe gekommen ist.

In Sachen Saisonziele stapeln die Eislöwen tief: „Wir wollen das Beste erreichen, was mit dem Kader möglich ist“, so Wagner. „Die Spieler wollen natürlich gern in die Playoffs, aber das ist eine große Herausforderung. Die nehmen wir an.“

ttr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit erhobenen Häuptern waren sie auf den Platz am Millerntor marschiert, mit gesenkten Köpfen mussten sie zum dritten Mal in drei Jahren den Rasen am Heiliggeistfeld wieder verlassen: Auch wenn den angeschlagenen Kickern von Dynamo am Montag ein Schritt in die richtige Richtung gelang, so offenbarte die 1:2-Niederlage beim FC St.

09.09.2015

Die Handballer des HC Elbflorenz starten am Sonnabend in eigener Halle in ihre zweite Drittliga-Saison. Mit der neuen Spielgemeinschaft Groß-Bieberau/Modau erwarten die Dresdner gleich einen der Mitfavoriten in der Energie-Verbund-Arena.

09.09.2015

Reaktion und Körpersprache stimmen, doch mit zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz ist die Lage immer noch prekär. Bei Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden werden die Probleme nach dem fünften Spieltag nicht kleiner, auch weil Führungsspieler Cristian Fiel in der 80. Minute vom Elfmeterpunkt scheiterte und somit die Führung verpasste.

09.09.2015