Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Eislöwen lösen Vertrag mit Lukas Slavetinsky auf
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Eislöwen lösen Vertrag mit Lukas Slavetinsky auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:45 09.09.2015
Anzeige

Ein Krankheitsfall in der Familie sorge dafür, dass Slavetinsky Dresden verlassen muss.

„Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Ich wäre gern in Dresden geblieben, habe mich absolut wohlgefühlt. Die räumliche Distanz wäre auf Dauer jedoch nicht händelbar gewesen. Aus diesem Grund habe ich die Verantwortlichen um eine Freigabe gebeten“, so der Spieler.

„Wir lassen Lukas natürlich nur ungern gehen. Er ist ein Führungsspieler, der wichtige Aufgaben in der Entwicklung unserer jungen Spieler übernommen und sich mit seiner Vertragsverlängerung frühzeitig zu unserem Standort bekannt hat. Das Leben hält manchmal seltsame Herausforderungen bereit, die leider nicht kalkulierbar sind. Aufgrund der Umstände, die uns Lukas offen geschildert hat, war für uns sofort klar, dass wir ihm keine Steine in den Weg legen werden“, sagt Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die DSC-Volleyballerinnen müssen nachsitzen. Eigentlich wollte der Titelverteidiger schon am Ostersonnabend zum fünften Mal in Folge ins Playoff-Finale einziehen und damit auch die erneute Qualifikation für die Champions-League klarmachen, doch daraus wurde nichts.

09.09.2015

Die DSC-Wasserspringer haben sich beim Grand Prix im mexikanischen Léon in hervorragender Verfassung präsentiert und mehrere Top-Platzierungen erreicht. Besonders erfreulich waren die Leistungen von Martin Wolfram, der nach langer Verletzungspause auf dem Weg zurück in die Weltspitze ist.

09.09.2015

Christiane Fürst gelang am Oster-Wochenende Historisches. Die ehemalige Volleyballerin des Dresdner SC gewann mit ihrem türkischen Verein Eczacibasi Istanbul im polnischen Stettin durch einen 3:0-Finalsieg gegen Busto Arsizio aus Italien erneut die Champions League.

09.09.2015
Anzeige