Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Eislöwen kurz vor dem Playoff-Aus
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Eislöwen kurz vor dem Playoff-Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 09.09.2015
Quelle: Archiv
Anzeige

Nach der dritten Niederlage in Folge liegen die Elbestädter in der Serie "best of seven" 1:3 zurück, die Oberbayern können am Freitag den "Sack zubinden". Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel, in dem die Hausherren einmal mehr ihre Chancen nicht nutzen konnten, schlugen die Gäste im zweiten Abschnitt zu. Sie profitierten mehrfach von Schnitzern der Eislöwen und zogen durch Tore von Josef Frank (26.), Kim Staal (31.) und Norman Hauner (32.) auf 3:0 davon. Nach der Pause versuchten die Eislöwen noch einmal, das Blatt zu wenden. Als Bruce Becker (43.) und Sami Kaartinen (51.) die Hausherren herangebracht hatten, sorgte nach einem erneuten Fehler der Dresdner erneut Norman Hauner mit dem 4:2 (53.) für die Entscheidung. Shawn Weller setzte den Schlusspunkt (59.). Vor allem das zu schwache Powerplay der Eislöwen war ein Knackpunkt, zweimal konnte sogar eine doppelte Überzahl nicht zu einem Treffer genutzt werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 19.03.2014

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Abstiegskampf muss Dynamo Dresden verletzungsbedingt auf einen weiteren Spieler verzichten. Torhüter Markus Scholz, der seit Jahresbeginn im Kasten steht, zog sich eine gravierende Verletzung an der linken Hand zu.

09.09.2015

Überragend war es nicht, aber es hat gereicht: Die SG Wasserball Dresden hat ihr Viertelfinale im Deutschen Wasserballpokal gegen die HSG TH Leipzig mit 10:7 gewonnen und sich damit für das Final Four im Mai (genauer Termin und Austragungsort stehen noch nicht fest) qualifiziert.

09.09.2015
Anzeige