Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Eislöwen fahren mit voller Kapelle nach Crimmitschau
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Eislöwen fahren mit voller Kapelle nach Crimmitschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 09.09.2015
Quelle: Archiv
Anzeige

"So spannend muss es nicht wieder sein, das wollen wir diesmal verhindern und von Beginn an so spielen, dass wir gar nicht erst in Rückstand geraten", sagt Verteidiger Petr Macholda und fügt an: "Crimmitschau hat damals viele Überzahlsituationen zu Toren genutzt, deshalb dürfen wir uns diesmal nicht solche dummen Strafen erlauben."

Das sieht Trainer Thomas Popiesch ähnlich und weist zudem auf die besondere Situation im Sahnpark hin: "Wir kommen aus unserer temperierten Halle in die Freiluftarena. Bei Kälte ist ein Spiel noch kräftezehrender, man wird schneller müde und darauf müssen wir uns einstellen." Der Coach warnt zudem davor, die Eispiraten zu unterschätzen: "Da darf man sich nicht von dem elften Tabellenplatz und den elf Punkten Rückstand zu uns täuschen lassen. Sie spielen sehr aggressiv, bauen viel Druck auf." Personell kann Thomas Popiesch zum Glück aus dem Vollen schöpfen, denn beim gestrigen Training war das Team komplett und zudem kommt erstmals in dieser Saison noch Jonas Schlenker aus Berlin als Verstärkung.

Am Sonntag (17 Uhr) erwarten die Dresdner dann die Löwen aus Frankfurt. "Das ist eine laufstarke Mannschaft, gegen die wir uns einiges einfallen lassen müssen", so Popiesch, für den der Aufsteiger ein Playoff-Kandidat ist.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.11.2014

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CH-Volleyballer haben sich bei der SVG Lüneburg nicht aus der Krise geschmettert. Im Gegenteil: Das Team von Trainer Zoran Nikolic wurde vom Liga-Neuling in 80 Minuten aus der Halle geschmettert, unterlag dem Gastgeber mit 0:3 (19:25, 21:25, 18:25).

09.09.2015

Advent steht für die Basketball-Spieler der Dresden Titans das nächste Heimspiel an. In der Margon Arena treffen die Spieler am Sonntag auf die Otto Baskets Magdeburg.

09.09.2015

Der Dresdner SC 1898 e.V. hat sich selbst ein neues Aussehen verpasst. Präsident Wolfgang Söllner präsentierte am Donnerstagvormittag ein neues Logo, das künftig den Verein und alle elf Abteilungen in der Öffentlichkeit repräsentiert.

09.09.2015
Anzeige