Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Eislöwen erhalten Lizenz ohne Auflagen
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Eislöwen erhalten Lizenz ohne Auflagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 01.07.2017
Anzeige
Dresden

Die erwartet gute Nachricht gab es jetzt für die Dresdner Eislöwen. Der DEL2-Vertreter erhielt die Bestätigung der Lizenz für die nächste Saison. Wie die Liga mitteilte, haben alle 13 sportlich qualifizierten Vereine das Lizenzprüfungsverfahren gut überstanden und dürfen am 15. September in die neue Spielzeit starten. Als sportlicher Aufsteiger aus der Oberliga wurden zudem auch die Tölzer Löwen lizensiert. Der bayerische Traditionsclub kehrt damit nach acht Jahren in die zweithöchste deutsche Spielklasse zurück. DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch sagt: „Ich freue mich, dass wir nach Bayreuth und Freiburg nun den nächsten Aufsteiger begrüßen können.“ Insgesamt treten in der DEL2 in dieser Saison insgesamt 14 Mannschaften an.

Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel sagt zur Lizenzerteilung: „Es freut uns, dass wir zum vierten Mal hintereinander die Lizenz ohne Auflagen erhalten haben. Dies spricht für die positive Entwicklung, die unser Standort in den letzten Jahren genommen hat. Für die Unterstützung in den verschiedensten Bereichen möchte ich an dieser Stelle der Landeshauptstadt Dresden sowie allen Partnern und Förderern danken.“ Auch den Lausitzer Füchsen und den Eispiraten Crimmitschau wurde die Lizenzbestätigung erteilt. Der DEL2-Spielplan für die kommende Saison soll im Juli veröffentlicht werden. Mit der Kaderplanung ist Eislöwen-Trainer Franz Steer schon weit. Derzeit sind 18 Cracks unter Vertrag. Allerdings fehlen noch Top-Spieler für die Offensive.

Von ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Motorrad-Weltelite fährt an diesem Wochenende beim Doppeljubiläum am Sachsenring um WM-Punkte. Wieder werden mehr als 200.000 Zuschauer nach Hohenstein-Ernstthal strömen. Hoffnungsträger der deutschen Fans ist Jonas Folger.

03.07.2017

Seerwerfer Lars Hamann vom Dresdner SC hat am Mittwochabend beim World-Challenge-Meeting im tschechischen Ostrau (Ostrava) mit einer Weite von 78,60 Metern Rang acht belegt und damit eine weitere Chance im Kampf um einen Startplatz bei der Weltmeisterschaft in London vertan. Der Sieg ging an den weiterhin formstarken Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler.

29.06.2017

Das Skoda Velorace erfreut sich in Dresden großer Beliebtheit. Radsport-Legende Olaf Ludwig sucht für sein Team zum Jedermann-Rennen noch Mitstreiter. Der Start findet diesmal an einem ungewohnten Ort statt.

28.06.2017
Anzeige