Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Citylauf soll in diesem Jahr mehr Top-Läufer anlocken
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Citylauf soll in diesem Jahr mehr Top-Läufer anlocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 09.09.2015
Anzeige

Nachdem in den vergangenen Jahren nicht mehr so viele Top-Läuferinnen und -Läufer angelockt werden konnten, soll sich das diesmal wieder ändern. "Wir wollen den 10-km-Lauf den ambitionierten Athleten wieder schmackhafter machen. Wir zahlen jetzt keine Startprämien mehr, sondern es gibt Reisekostenzuschüsse, Siegprämien und Extra-Prämien für Streckenrekorde", erläutert Reinhard Schmidt von der veranstaltenden Laufszene Events GmbH. Während zuletzt ein Budget von 2000 Euro für Antrittsgelder aufgewendet wurde, werden jetzt für die Sieger bei den Frauen und Männern je 300 Euro gezahlt, für einen Streckenrekord würde es die gleiche Summe noch einmal als Sahnehäubchen obendrauf geben. Das Konzept scheint Anklang zu finden, denn es haben sich bereits einige Top-Athleten aus Kenia angemeldet. Allen voran bei den Frauen die dreimalige Gewinnerin des Dresden-Marathons, Prisca Kiprono. Bei den Männern haben sich gleich fünf Landsmänner von Kiprono angemeldet, darunter mit Fred Kosgei ein Läufer, der über 10 km eine Bestzeit von 27:58 Minuten zu Buche stehen hat.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.03.2014

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie haben gezittert und sich gequält, doch am Ende hat es gereicht: Die Volleyballerinnen des DSC gehen als Tabellenerster in die Playoffs. Das Team von Trainer Alexander Waibl sicherte sich am Mittwochabend beim Köpenicker SC Berlin einen hart erkämpften 3:2 (25:14, 19:25, 25:22, 30:32, 15:7)-Sieg.

09.09.2015

Die Footballer der Dresden Monarchs rüsten weiter auf. Die jüngste Verpflichtung für das Team von Cheftrainer John Leijten heißt Sherman Vercher, ist ein 1,88 Meter großer und 103 Kilogramm schwerer Linebacker, der aber auch als Defensiv Back, Safety oder Widereceiver spielen kann.

09.09.2015

Die Volleyballer des VC Dresden haben sich im letzten Vorrundenspiel gegen Meister Recycling Volleys Berlin vor 400 Zuschauern in der Margon-Arena gut verkauft und bei der 1:3-Niederlage (29:27, 25:27, 15:25, 10:25) dem haushohen Favoriten einen Satz abgeluchst.

09.09.2015
Anzeige