Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner CH-Volleyballer spielen heute gegen den Rekordmeister
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner CH-Volleyballer spielen heute gegen den Rekordmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 09.09.2015

19.30 Uhr empfängt das Team von Trainer Zoran Nikolic den VfB Friedrichshafen in der Margon-Arena. Die Häfler sind mit zwölf Titeln deutscher Rekordmeister und kommen mit einem Star-Aufgebot - die Spieler bringen es insgesamt auf 862 Länderspieleinsätze - an die Elbe. Prominenteste Akteure dürften dabei Mittelblocker Max Günthör, der mit der deutschen Nationalmannschaft WM-Bronze holte, und Rückkehrer Simon Tischer sein.

Günthör ließ auch vor der Saison keinen Zweifel daran, was das Ziel der Männer vom Bodensee ist: "Wir sind angetreten, um nach drei Jahren wie- der den Titel zu holen", so die klare Ansage. Die Karten für die Partie heute Abend sind also eindeutig verteilt. Und die Tatsache, dass Friedrichshafen seinen Heimspielauftakt gegen Düren mit 2:3 verlor, dürfte die Aufgabe für die Dresdner keinesfalls leichter machen. Die Schützlinge von Trainer-Guru Stelian Moculescu werden bemüht sein, diese Scharte schnell auszuwetzen.

CH-Trainer Zoran Nikolic sieht der Partie zwischen "David und Goliath" gelassen entgegen: "Friedrichshafen ist klarer Favorit. Wir müssen uns auf unsere Leistung konzentrieren. In Bühl haben wir nicht das gezeigt, was wir können. Doch wenn wir an die Vorstellung, die wir gegen Berlin gezeigt haben, anknüpfen, bin ich zufrieden. Das wäre eine gute Vorbereitung auf das nächste Spiel am Sonntag." Dann bekommen es die CH-Männer in Spergau mit dem CV Mitteldeutschland mit ein Gegner auf Augenhöhe zu tun.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.10.2014

A. Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Eislöwen zeigen ab sofort mit einer Straßenbahn mehr Präsenz in der Stadt. Auf dem Betriebshof der Dresdner Verkehrsbetriebe in Gorbitz präsentierte das Eishockey-Team am Dienstag die neu beklebte Bahn.

09.09.2015