Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Bundesliga-Schach-Team rutscht auf Platz 10 ab
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Bundesliga-Schach-Team rutscht auf Platz 10 ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 09.09.2015

Die Dresdner unterlagen der SG Trier mit 3,5:4,5, dem SV Hockenheim mit 3:5. Bei sieben Unentschieden entschied gegen Trier die einzige verlorene Partie - hier erwischte es Maximilian Neef. Gegen Hockenheim blieb es auch bei einem einzigen Dresdner Sieg von Mateusz Bartel am zweiten Brett. Das reichte nicht, da sich sowohl Zoltan Almasi am Spitzenbrett im 2. Ungarn-Duell des Wochenendes gegen Richard Rapport als auch Gernot Gauglitz und Paul Hoffmann, der gegen die Ex-Dresdnerin Elisabeth Pähtz verlor, geschlagen geben mussten. Die Elbestädter fielen damit in der Tabelle bei nun 11:11 Punkten auf den zehnten Platz zurück. In Abstiegsgefahr sollten sie aber nicht mehr geraten, gegen Kellerkind FC Bayern München sollen im Heimkampf in drei Wochen die für den Klassenerhalt noch nötige Punkte erkämpft werden. Zudem treffen die Dresdner dann auf den Tabellendritten Schwäbisch Hall.

Besser lief es für das zweite USV-Team in der Oberliga. Es besiegte die SG Leipzig II unter anderem dank Siegen der Talente Filiz Osmanodja, Roven Vogel und Hans Möhn mit 6:2.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 24.02.2015

T. Barthel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Eisschnellläufer Clemens Gawer vom EV Dresden sind bei seinem Debüt bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Warschau nicht alle Hoffnungen aufgegangen. Ein Achtungszeichen konnte der 19-Jährige gemeinsam mit seinen deutschen Teamgefährten Pedro Beckert (Erfurt) und Noel Müller (Chemnitz) im Team-Wettbewerb setzen.

09.09.2015

Mit einem Sieg in Stahnsdorf haben sich die Drittliga-Basketballer der Dresden Titans am Sonntagabend vorzeitig für die Playoffs qualifiziert. Nach dem 78:63 sind die Dresdner zwei Spieltage vor Ultimo nicht mehr aus der K.

09.09.2015

Am letzten Vorrunden-Spieltag passierte es nun doch: Die Siegesserie der DSC-Volleyballerinnen ist gerissen. Das Team von Trainer Alexander Waibl, das in 21 Bundesliga-Partien ungeschlagen blieb, unterlag vor fast 3200 Zuschauern und damit ausverkauftem Haus dem Schweriner SC knapp mit 2:3 (18:25, 19:25, 25:17, 26:24, 13:15).

09.09.2015