Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Biathlon-Talente laufen an der Elbe
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Biathlon-Talente laufen an der Elbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 16.01.2018
Nach den Langläufern durften jetzt auch die Biathleten ans Elbufer. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Der erste Skilanglauf-Sprint-Weltcup in Dresden ist Geschichte. Doch auch in den Tagen nach der Premiere wird die Wettkampfstrecke am Königsufer noch genutzt. Diesen Dienstag präsentieren sich die Biathlon-Talente vom Nachwuchs-Bundesstützpunkt Altenberg an der Elbe. Auf der mit Kunstschnee bedeckten Piste findet ab 14 Uhr der Junior City Biathlon mit Lasergewehren statt – mit dabei auch junge Biathlon-Asse von der SG Klotzsche. Zu den Erfolgreichsten des Dresdner Klubs in der Nachwuchsrennserie Deutschlandpokal zählten zuletzt Janik Löw, Christoph Noack oder auch Amelie Zimmermann.

„Beim Show-Wettkampf treten sechs Staffeln mit je vier Startern an, die mit Waffen laufen werden, diese dann aber am Schießstand absetzen und zum Schießen das Lasergewehr nehmen“, so Peter Bachmann, Leitender Trainer am Nachwuchs-Bundesstützpunkt. „Die Staffeln sind mit Ausnahme eines Mädchenteams gemischt und auch keine reinen Vereinsstaffeln.“ So solle mehr Chancengleichheit hergestellt werden. Bachmann selbst wird nicht mit dabei sein. Er leitet dann in der Biathlon-Arena in Zinnwald das Training im Vorfeld des Deutschen Schülercups am kommenden Wochenende in Oberwiesenthal. „Ich finde den Weltcup in Dresden aber trotz aller Kritik klasse“, erklärt Bachmann. „Schön, dass sich hier auch der Nachwuchs-Biathlon mit diesem Wettkampf vorstellen kann. Und viele Sportler, die bei uns am Stützpunkt trainieren, sind aus Dresden.“

Von skl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Handballerinnen des USV TU Dresden haben im neuen Jahr noch nicht die richtige Spur gefunden. Nach dem Remis bei Schlusslicht Glauchau/Meerane patzten die Schützlinge von Trainer Andreas Lemke nun auch beim ersten Heimspiel der Rückrunde.

16.01.2018

Mit klaren Siegen haben die beiden Mannschaften von Blau-Weiß Blasewitz am vierten Spieltag in der Hallentennis-Oberliga die Chance auf den Titelgewinn gewahrt. Die Blasewitzer Herren gewannen bei USG Chemnitz mit 12:0, die Damen bei Stadtpark Chemnitz mit 8:0.

16.01.2018

Alexander Waibl kann sich auf seine Mannschaft verlassen. Selbst in schwierigen Phasen behält sein Team in dieser Saison den Kopf oben und findet den Weg zum Erfolg. Das unterstrichen die DSC-Volleyballerinnen einmal mehr beim USC Münster.

15.01.2018
Anzeige