Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner Basketballer verlieren ProB-Partie in Bochum mit 65:85
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner Basketballer verlieren ProB-Partie in Bochum mit 65:85
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 09.09.2015
Anzeige

Nach 40 Minuten stand am Sonnabend gegen die VfL AstroStars aus Bochum ein 65:85 (32:41) zu Buche.

"Das war nach dem Sieg gegen Stahnsdorf leider wieder ein Rückschritt", konstatierte Titans- Trainer Thomas Krzywinski nach Spielende und spielte dabei vor allem auf die schlechte Wurfausbeute und lückenhafte Verteidigung seiner Schützlinge an, die nur im ersten Viertel überzeugen konnten. Vor gut 600 Zuschauern begannen die Gäste trotz der langen Anreise konzentriert und gingen zunächst 14:7 in Führung (6.). Dann fanden die Hausherren besser in die Partie. Vor allem Bochums Top-Scorer Cham Korbi (28 Zähler) zeigte immer wieder einen aggressivem Zug zum Korb gegen die immer schwächer werdende Dresdner Verteidigung. Konnten die Sachsen das erste Viertel noch mit 22:21 knapp für sich entscheiden, gelang ihnen im zweiten Abschnitt (10:20) nicht mehr viel. So kippte die Partie bis zur Halbzeitpause.

Hoch motiviert, aber in der Offensive wenig erfolgreich, kamen die Titanen aus der Kabine. Obgleich die Dresdner aggressiv verteidigten, mussten sie mit ansehen, wie die Bochumer ihren Vorsprung ausbauten. Nach einem zwischenzeitlichen 39:58-Rückstand (26.) kämpften sich die Elberiesen noch einmal näher heran. Nicht nah genug. So ging das Match verloren - auch wegen der unterirdischen Freiwurfquote von nur acht Treffern aus 21 Versuchen. Thomas Krzywinski meinte dazu sarkastisch: "Wir hätten uns heute auch rückwärts an die Freiwurflinie stellen können und wahrscheinlich nicht besser getroffen."

Nach einem erneuten 14:4-Lauf der Bochumer zu Beginn des Schlussabschnitts waren die Messen gelesen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.10.2014

G. Küchler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem 4:2-Derbysieg von Weißwasser im Rücken haben die Eislöwen gestern gegen den SC Riessersee nachgelegt und die Mannschaft von Toni Krinner mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) bezwungen.

09.09.2015

Die Spitzenspiele der zwei Dresdner Vertreter in der Badminton-Regionalliga Südost gegen DHfK Leipzig nahmen gestern doch noch ein versöhnliches Ende, weil die SG Gittersee mit dem 4:4 wenigstens einen Punkt rettete.

09.09.2015

Ein glanzvoller Auftritt war es nicht, aber am Ende gewann Dynamo Dresden sein Achtelfinalspiel im Sachsenpokal beim BSC Freiberg wie erwartet deutlich mit 5:1 (2:1).

09.09.2015
Anzeige